PEOPLE

19. Okt 2017

Joachim Langenwalter


Joachim-Langenwalter„Zur Steuerung hochautomatisierter und autonomer Fahrsysteme muss viel Embedded Software mit neuester Halbleitertechnik kombiniert werden. Für alle Entwickler in der Branche, aber auch die bei Nvidia, ist das eine enorme Herausforderung.“

Joachim Langenwalter, Leiter des Bereichs Automotive Software von Nvidia, sieht die Branche auf dem Weg zur Selbstfahrtechnik noch vor großen Aufgaben. Allein in die Grafikprozessortechnik und die künstliche Intelligenz müssten noch viele Arbeitsstunden investiert werden.
car-it.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Baidu baut mit BAIC


Der chinesische Techkonzern Baidu will ab 2019 selbstfahrende Autos produzieren. Dabei setzt man auf die Produktionskapazitäten des ebenfalls chinesischen OEMs BAIC. So will Baidu bis spätestens 2021 die Massenfertigung vollständig an den Start bringen. Die Fahrzeuge sollen auf der Basis der offenen Apollo-Plattform unterwegs sein. Dafür konnte Baidu zuletzt Firmen wie Conti, Daimler, Ford aber auch Bosch, Hyundai, Microsoft, Nvidia, Pioneer und TomTom begeistern.
de.engadget.com >>

– Textanzeige –
17-09_wkkonferenz_300x150AutoDigital in Bremen: Die Fachkonferenz AutoDigital dreht sich um die Digitalisierung, Vernetzung und neue Wertschöpfung des Automobils. Auf dem Podium spricht in diesem Jahr u.a. Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG sowie Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Vorsitzender der Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren! Besuchen Sie unsere Website für weitere Infos: autodigital.wkkonferenz.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

12. Okt 2017

Post und ZF wollen 2018 autonome Streetscooter testen


Schon im kommenden Jahr will die Deutsche Post eine Flotte seines elektrischen Streetscooters mittels Nvidias PX2-Modul und Sensoren, Kameras sowie der Steuerbox ProAI von ZF ausrüsten. Dann sollen die Transporter testweise ohne Fahrer agieren oder dem Postboten bei kurzen Strecken hinterherrollen können, langfristig ist wohl aber mehr geplant.
golem.de >>, automobil-produktion.de >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

12. Okt 2017

Nvidia zeigt Chip für Level-5-Systeme


Auf der Konferenz GTC Europe 2017 haben die US-Amerikaner ihre Chipplattform Drive PX Pegasus präsentiert. Die ersten Modelle sollen noch in 2018 ausgeliefert werden und die nötige Rechenleistung für autonome Fahrzeuge auf Level 5 und alle denkbaren Verkehrssituationen bereitstellen. Die ersten Interessenten haben sich bereits gemeldet, u.a. Zoox und Yandex.
engadget.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

04. Okt 2017

Nvidia setzt auf Open Source im steten Kampf mit der Konkurrenz


Seit der Chiphersteller Nvidia seine Grafikprozessoren auch für Hard- und Software für selbstfahrende Autos und Deep Learning herstellt, wächst das Geschäft. So hat sich in den letzten drei Jahren der Börsenwert um das zehnfache auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar erhöht. Das dies unter seinen Rivalen wie Intel aber auch bei Google und Apple Neider wecken kann, ist offensichtlich. Um im Wettbewerb mithalten zu können, will Nvidia sein Modul DLA (deep learning accelerator) künftig Als Open Source Technologie anbieten.
wired.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

28. Sep 2017

Alibaba und Huawei partnern mit Nvidia


Die beiden chinesischen Größen aus der Internet- und Smartphone-Branche arbeiten künftig mit dem Chiphersteller Nvidia bei dessen automatisiert-videobasiertem Verkehrsprojekt zusammen. Mit der Metropolis-AI-Plattform wollen sie die stetig wachsende Anzahl an Kameras im Verkehr maschinell nutzen und so viele kritische Verkehrsdaten generieren und anschließend nutzen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

26. Sep 2017

Tesla bevorzugt AMD statt Nvidia


Der kalifornische Autobauer will offenbar seine eigenen Chips und Hardwaremodule für das autonome Fahren entwickeln. Demnach arbeitet man mit AMD an der Chipentwicklung. Aktuell verwendet Tesla für den Autopilot noch die Drive-PX-2-Plattform von Nvidia, will aber mittelfristig auf die eigenen Entwicklungen umsteigen. Jim Keller, ein ehemaliger AMD-CPU-Architekt, ist der Chefentwickler der Kalifornier.
golem.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

24. Aug 2017

Chinesisches Startup in Arizona


In der US-Stadt Tucson hat das chinesische Startup TuSimple ein Entwicklungs- und Testzentrum für autonome Lkw eröffnet. In den kommenden fünf Jahren sollen dann bis zu 100 Mitarbeiter an der Optimierung der Steuersysteme arbeiten und eventuell auch schon erste Logistikaufträge bearbeiten. Zuletzt hatte Nvidia in das Unternehmen investiert.
tucson.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

15. Aug 2017

Nachgereicht – Nvidia investiert bei Tusimple


Das im chinesischen Peking ansässige Tusimple beschäftigt sich mit dem autonomen Fahren. Dabei konzentriert man sich insbesondere auf LKWs. Chiphersteller Nvidia übernimmt wohl drei Prozent des Startups, eine Investmentsumme ist aber nicht bekannt.
scmp.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

03. Aug 2017

Entwickler-Kits von NVIDIA und AutonomouStuff


Die beiden Unternehmen haben Kits zusammengestellt, die es Developern ermöglichen, Systeme mit Hard- und Software zu ordern und so schneller Fortschritte bei Entwicklung zu machen. Dabei ist die NVIDIA-Plattform Drive PX die Basis.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter: