TESTS & SCIENCE

23. Mrz 2017

Integrationsprojekt externer Umgebungsdaten


Eigene Radarsensoren und Kameras helfen hochautomatisierten Autos schon in vielen Fällen weiter, doch zusätzliche stationäre Sensoren könnten auch verdeckte Hindernisse und Personen ausmachen. Im Projekt MEC-View arbeitet nun Bosch mit Nokia und der Uni Ulm daran, auch diese Informationen per Mobilfunk in Echtzeit den Onboard-Systemen zur Verfügung zu stellen.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

22. Mrz 2017

Verbundprojekt MEC-View: Intelligente Infrastruktur für Autopiloten


newsimage285876

Hochautomatisierte Fahrzeuge werden in Zukunft auch im innerstädtischen Verkehr unterwegs sein. Videokameras und Radarsensoren helfen den Autos dabei, die Verkehrssituation zu erfassen. Doch was ist, wenn Verkehrsteilnehmer durch Hindernisse verdeckt sind? Abhilfe leistet hier womöglich eine intelligente Verkehrsinfrastruktur, die dem Fahrzeug stationäre Sensordaten zuarbeitet. Das von Bosch koordinierte Projekt „MEC-View“, an dem unter anderem die Universität Ulm und die Firma Nokia beteiligt sind, will herausfinden, wie mit Hilfe von Mobilfunkservern mobile und stationäre Daten in Echtzeit verrechnet und dem Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden können. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

NEWS & MARKETS

29. Sep 2016

5G-Allianz gegründet


Der Mobilfunkstandard 5G soll die beherrschende Telko-Technologie in der vernetzten Autowelt werden. Dazu schließen sich die OEMs BMW, Daimler und Audi nun in der „5G Automotive Association“ mit den Netzwerkanbietern Ericsson, Huawei und Nokia sowie den Chipherstellern Intel und Qualcomm zusammen.
handelsblatt.com >>

– Textanzeige –
HDT_FahrerassistenzsystemeHDT-Seminar „Vernetzte Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme (ADAS)” am 29.-30.11.2016 in München: Autonomes Fahren ist in aller Munde, doch die Voraussetzungen von Sensorik und IT-Infrastruktur bleiben Spezialistenwissen. Das HDT-Seminar bietet einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik, der Rechtsfragen und Entwicklungsperspektiven ohne zu tiefes Wissen der Algorithmen vorauszusetzen: Ideal für Führungskräfte und Projektmanager der Fahrzeug- und IT-Branche. Mehr Infos …

Schlagwörter: , , , , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

22. Sep 2016

Bosch, Nokia und die Deutsche Telekom


Bosch, Nokia und die Deutsche Telekom haben sich mehr Verkehrssicherheit auf die Fahnen geschrieben und arbeiten gemeinsam an lokalen Cloud-Lösungen für die Automobilindustrie. Dabei geht es um die ganzheitliche Integration des Fahrzeugs über das Mobilfunknetz bis in die Bosch IoT Cloud. Über die lokale Cloud, die sich direkt bei einer Mobilfunk-Basisstation am Straßenrand befindet, kann der Informationsaustausch dreimal so schnell erfolgen wie bei zentralen Cloudlösungen. Ein Geschwindigkeitsvorteil, der die Zahl der Unfälle deutlich senken könnte.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

31. Mrz 2016

V2X-Kommunikation in Echtzeit


Ein Gemeinschaftsprojekt von Continental, Telekom, Fraunhofer und Nokia hat eine nahezu verzögerungsfreie Kommunikation von zwei fahrenden Testwagen erreicht. Auf einem entsprechend aufgerüsteten Teil der Autobahn A9 wurde per LTE-Mobilfunk und speziellen Modulen an den Sendemasten eine Signallaufzeit von unter 20 Millisekunden zwischen den Testwagen realisiert. Weitere Projekte sollen diese notwendige Vernetzung weiter ausloten.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

12. Nov 2015

Testfeld A9 – erste Projekte


Bundesverkehrsminister Dobrindt hat am Montag Pilotprojekte für die Echtzeitkommunikation von Fahrzeugen per Highspeed-Mobilfunk vorgestellt. Zum einen sollen Fahrer bei Überholmanövern vor brenzlichen Situationen gewarnt werden, zum anderen werden Bremsvorgänge an nachfolgende Autos kommuniziert. Mit an Bord sind dabei Telekom, Nokia, Continental und Fraunhofer ESK.
verkehrsrundschau.de >>, computerwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

10. Sep 2015

Verizon startet 5G-Tests 2016


Das neue Mobilfunknetz wird u.a. von den großen Telekommunikations-Ausrüstern Alcatel-Lucent, Cisco, Ericsson, Nokia, Qualcomm und Samsung entwickelt. Im kommenden Jahr will Verizon mit größer angelegten Tests starten. Für 2017 erwartet man bereits erste kommerzielle Anwendungen.
dailymail.co.uk >>

Schlagwörter: , , , , , ,

NEWS & MARKETS

06. Aug 2015

Deal offiziell! Audi, BMW und Daimler kaufen Here


Am Montagmorgen war es dann so weit, die Audi AG, die BMW Group und die Daimler AG gaben bekannt, dass sie sich mit der Nokia Corporation über den gemeinsamen Kauf des digitalen Kartengeschäfts Here geeinigt haben. Nokia verkauft für 2,8 Milliarden Euro. Die Übernahme soll Anfang 2016 abgeschlossen sein.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , , , , ,

NEWS & MARKETS

03. Aug 2015

Deal! Audi, BMW und Daimler kaufen Here


nokia-here-deal-audi

Am Montagmorgen war es dann so weit, die Audi AG, die BMW Group und die Daimler AG gaben bekannt, dass sie sich mit der Nokia Corporation über gemeinsamen Kauf des digitalen Kartengeschäfts HERE geeinigt haben. Die entsprechende Pressemeldungen wurden dementsprechend auch von allen drei Unternehmen gemeinsam versendet.

Darin betonen die Käufer, HERE werde als unabhängiges Unternehmen für Kunden aller Branchen weiter gestärkt und vorangetrieben. gleichzeitig betonen die Autobauer, dass Echtzeit-Karten und ortsbezogene Dienste die Basis für die Mobilität von morgen sein werden. Mit dem Abschluss der Transaktion rechnen die beteiligten Firmen für das erste Quartal 2016. Laut Medienberichten hat Nokia der Verkauf mit 2,8 Milliarden Euro beziffert. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

PEOPLE

30. Jul 2015

Dr. Dieter Zetsche


dieter-zetsche-daimler-copyright„Sie können den Zeitungen entnehmen, dass wir zusammen mit unseren deutschen Wettbewerbern versuchen, eine Plattform zu übernehmen, um Kontrolle über die Plattform für autonomes Fahren zu erhalten, und zwar genau aus diesen Gründen.“

Daimler Chef Dr. Dieter Zetsche erklärt am Rande der Bilanzpressekonferenz des Konzerns das Motiv, warum der OEM am Here-Deal interessiert war: Man will sich gegen zukünfige Hacks wappnen, indem man die Sicherheit der Kartendaten kontrolliert. Gleichzeitig bestätigte er damit erstmals offiziell, dass man Here gemeinsam kaufen will.
zdnet.de >> , golem.de >>

Schlagwörter: , , ,