STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Lyft partnert mit Baltimore Bike Share und NIADA


Fahrdienstvermittler Lyft will künftig mit Baltimore Bike Share, einem Fahrrad-Sharing-Projekt der Stadt Baltimore, USA, kooperieren und verschafft sich dadurch den Zugang in die Bike-Sharing Branche. Zudem will sich das Unternehmen mit der National Independent Automobile Dealers Association (NIADA), einer Handelsgruppe für unabhängige Gebrauchtwagenhändler, zusammenschließen. Ziel ist es, Händler mit Fahrern zusammen zu bringen, die sich möglicherweise auch für den Kauf eines Autos interessieren. Kunden, die Autos über teilnehmende Händler kaufen, erhalten einen Bonus, wenn sie sich anmelden, um für Lyft zu fahren, heißt es ebenfalls in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
autonews.com >>; techcrunch.com >> (Baltimore)

– Textanzeige –
ConCarExpoConCar Expo 2018: 27.-28.Juni in Berlin: Besuchen Sie die ConCar Expo, die größte Fachmesse Europas in den Bereichen Automatisiertes Fahren, Connected Car, Car2Car, Car2X und Car2mobile. Entdecken Sie die neusten Produkte und Lösungen von 80+ Ausstellern und netzwerken Sie mit mehr als 1000 Besuchern von Automobilherstellern, Zuliefern, Softwareherstellern, Telekommunikationsunternehmen. Neu in 2018: Der ConCar Congress!
Jetzt Ticket buchen.

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

13. Feb 2018

Lyft holt sich Tesla-Mann


Jon McNeillJon McNeill ist neuer Chief Operating Officer bei Uber-Konkurrent Lyft. McNeill kommt von Tesla, wo er vorher als President of Global Sales & Service tätig war.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

08. Feb 2018

Lyft realisiert Steuervorteile für Pendler


Der US-Fahrdienst will sein Pendler-Programm Lyft Line weiter ausbauen und bietet demnächst die vorsteuerliche Bezahlung mittels einer Vorteilskarte an. Dies könnte die Nutzerkosten des derzeit in 18 US-Großstädten verfügbaren Lyft Line um bis zu 35 Prozent senken. Offenbar steht bei Lyft auch der Markteintritt in Berlin kurz bevor.
techcrunch.com >>; morgenpost.de >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

04. Jan 2018

Aptiv und Lyft bieten autonome Shuttlefahrten


Die neue Mutter des Autonom-Technologieentwicklers NuTonomy und der Fahrdienst werden zur CES Messebesucher mit autonomen Fahrzeugen durch die Stadt chauffieren. Dabei greifen die Partner auf die Selbstfahrtechnology von NuTonomy zurück und organisieren die Buchung über die Lyft-Plattform. Sicherheitshalber wird jedoch ein Sicherheitsfahrer am Steuer sitzen.
digitaltrends.com >>

Schlagwörter: , , ,

Interview

21. Dez 2017

Hack The Road Jack – Der Podcast von intellicar.de


Staffel 2, Folge 9: Mit Tom Kirschbaum von Tür zu Tür – oder Duisburg, Afrika und der Klaus-Case

podcast-tom-kirschbaum-teaser
Dr. Tom Kirschbaum
ist – neben seinem Geschäftspartner Maxim Nohroudi – Gründer und Geschäftsführer der Door2Door GmbH. Das Berliner Startup entwickelt Services und Plattformen für die Mobilität von morgen und auch schon von heute. Mit seinen Ideen, die inzwischen knapp 100 Leute für und mit ÖPNV-Anbietern auf der ganzen Welt entwickeln, konnte das Team sogar die Macher des Weltwirtschaftsforums überzeugen. Die Door2Door-Gründer sitzen inzwischen gemeinsam mit Lyft und Uber in einem ThinkTank des WEF.

In der halbstündigen Episode dieses Podcasts gibt es deshalb kein reines Startup-Sprech. Denn mit dem politisch sehr gut verdrahteten Tom Kirschbaum kann man eine sehr viel größere Klammer um die Entwicklung der neuen Mobilität fassen. Und so geht es in dieser letzten Ausgabe für 2017 auch um politische Rahmenbedingungen, das digitale Handelsdefizit, eine notwendige Erneuerung des Personenbeförderungsgesetzes.

Was das alles mit Duisburg, Afrika, Demotapes und dem Klaus-Case zu tun hat, das erfahren Sie jetzt ausführlich im Interview.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>

Hack The Road Jack – der Podcast von intellicar.de: Die Themen sind die neue Mobilität, autonomes Fahren, Connected Cars und Mobility-Startups. Redaktion, Moderation & Produktion: Jens Stoewhase

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

12. Dez 2017

Lyft startet Tests mit nuTonomy in Boston


Das erst im Herbst vom Zulieferer Delphi übernommene Startup nuTonomy hat seine angekündigten Tests mit dem Ride-Hailing-Anbieter Lyft in Boston begonnen. Die Probefahrten finden im öffentlichen Verkehr statt.
cleantechnica.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

07. Dez 2017

Weitere 500 Mio. U$ für Lyft


Der US-Fahrdienst konnte seine vergangene Finanzierungsrunde nochmals deutlich erweitern und hat im Rahmen dessen insgesamt 1,5 Mrd. U$ frisches Kapital eingenommen. Die neuen Investoren sind Fidelity Management Company und der Ontario Teachers Pension Fund, wodurch das Startup jetzt mit 11,5 Mrd. U$ bewertet wird. Derweil expandiert Lyft unter anderem in den wichtigen Markt Kanada.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

05. Dez 2017

Volkswagen-Tochter Moia stellt Ride-Hailing-Van vor


moia-carDie Mobilitätsmarke Moia hat ein Fahrzeug entwickelt, mit dem sie Fahrdienstvermittlern wie Uber und Lyft Konkurrenz machen will. Der Kleinbus wird rein elektrisch fahren. Ein Pooling-Algorithmus sorgt dafür, dass die Fahrzeuge, die 6 Personen aufnehmen können, auch ausgelastet sind. Preislich wird die Fahrt günstiger sein als eine Taxifahrt. Ab 2018 will das Unternehmen in Hamburg mit 200 Fahrzeugen an den Start gehen.
handelsblatt.com >> (Bilder); faz.net >> (Infos)

 

– Textanzeige –
teaser-video-neuStartups, Beton und öffentlicher Nahverkehr, das sind drei Themen, die in Berlin immer eine Rolle spielen. Jens Stoewhase hat den Accelerator der Deutschen Bahn, die DB mindbox, besucht. Frank Wolter, Startup Manager der DB mindbox, und Vincent Genz vom Startup Siut erklären am Beispiel Beton, wie neue Ideen die richtigen Partner und damit auch mögliche Investoren finden.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

28. Nov 2017

Lyft erhält weitere 500 Mio. U$


Der Fahrdienst-Vermittler Lyft will frisches Kapital aufnehmen. Zu der Milliarde, die von CapitalG, dem Investmentarm der Google-Mutter Alphabet, bereits zugesagt war, kommen nun weitere 500 Mio. U$ hinzu. Insgesamt wird Lyft aktuell mit 11,5 Mrd. U$ bewertet. Das Startup will künftig mehr Geld in Produkte für Fahrgäste und Fahrer investieren. Zudem hat das Unternehmen kürzlich die Erlaubnis erhalten, in Kalifornien autonom fahrende Fahrzeuge zu testen.
fortune.com >> (Investment); techcrunch.com >> (Kalifornien)

– Textanzeige –
fmc-zweites-bildAm 07. Dezember 2017 findet in Berlins erstem Co-Working-Space – dem betahaus das Future Mobility Camp 2017 statt. Es ist wesentlicher Bestandteil des Investors Day des betapitch global. Startups, Unternehmen und Investoren kommen zusammen, um über die Digitalisierung, Innovationen und unsere mobile Zukunft zu diskutieren. intellicar.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

28. Nov 2017

Waymo schafft die vier Mio. Kilometer


Das Google-Spinoff hat inzwischen reale vier Mio. Kilometer mit seiner Flotte an selbstfahrenden Autos zurückgelegt. Für die erste Million benötigte man noch 18 Monate, inzwischen ist man bereits nach sechs Monaten von der dritten zur vierten Million gefahren. Es ist nicht ganz klar, ob diese Steigerung auch durch die neue Partnerschaft mit Lyft möglich wurde.
medium.com >> (Firmen-Blog)

Schlagwörter: , ,