PEOPLE

16. Nov 2017

Bob Lutz


bob-lutz-copyright-gm„Diese Module werden nicht unter Markennamen wie Chevrolet, Ford oder Toyota laufen sondern als Uber, Lyft oder einem Namen der künftigen Marktteilnehmer. Die Hersteller der Module werden einer Smartphonefirma wie Nokia ähneln. Die Wertschöpfung wird künftig vor allem bei den Betreibern der autonomen Flotten liegen.“

Bob Lutz, u.a. Ex-Manager bei BMW und Ford, malt ein düsteres Bild für heutige OEMs in der künftigen Zeit des autonomen Fahrens. Dann würden diese nur noch die Hardware stellen und ihre Marken würden vom Endkundenmarkt verschwinden, da nur noch die Flottenbetreiber sich öffentlichkeitswirksam positionieren könnten.
heise.de >>

Schlagwörter: , , , , ,

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Lyft – Markteinstieg in Kanada


Der Fahrdienstvermittler Lyft plant für Dezember 2017 den Einstieg in den kanadischen Markt. International zu expandieren gehörte bisher nicht zur Strategie des Unternehmens. Bislang konzentrierte sich Lyft auf den Heimatmarkt USA. Nun können jedoch in Kürze auch Kunden im Großraum Toronto den Fahrdienst in Anspruch nehmen. Größter Konkurrent von Lyft vor Ort ist Uber. Der Mitfahrdienst ist bereits seit 5 Jahren in Kanada aktiv.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

24. Okt 2017

Google investiert bei Lyft


Das Ride-Hailing-Unternehmen Lyft holt sich frisches Geld. Alphabet (Google) ist mit von der Partie. Insgesamt fährt Lyft in der aktuellen Finanzierungsrunde rund eine Mrd. U$ ein und kommt auf eine Bewertung von rund 11 Mrd. U$. Das Geld von Google kommt über den Investmentarm CapitalG. CapitalG Partner David Lawee zieht zusätzlich ins Board von Lyft ein.
theverge.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

28. Sep 2017

Ford und Lyft kooperieren


Der Autobauer und der Fahrdienst wollen zusammen die Effizienz von Ridesharing-Plattformen und deren räumliche Verbreitung verbessern. Zusammen wollen sie die praktische Umsetzung künftiger Großflotten an autonomen Autos ausarbeiten und fokussieren sich dabei z.B. auf die Fahrzeugverteilung in der Rush Hour oder auf die nötige Wartungsinfrastruktur.
faz.net >>; medium.com >>

– Textanzeige –
ASAMAutonomous Driving – Big Testing and Big Data as the Next Challenge: Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) and Autonomous Driving create tremendous challenges for the whole Automotive Industry. ASAM and the Saxon Agency for Energy have invited managers and experts from the automotive industry to discuss these challenges in more detail. A special focus will be put on Saxon’s future strategy “Synchronized Mobility 2023″ for intelligent transport systems and the highly potential urban testbed Dresden. Early Bird Tickets until Oct. 06, 2017. Register now!

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

21. Sep 2017

Lyft mit Vision für Ridesharing-optimierte Straßen


Der Fahrdienst denkt schon mal in die Zukunft und hat mit Städte- und Verkehrsplanern ein Konzept künftiger Straßenkonzepte am Beispiel Los Angeles City erarbeitet. Statt zehn soll es nur noch drei Spuren geben, die speziell für autonome Autos und Buslinien optimiert sind. Zusammen mit breiten Fußgänger- und Fahrradwegen soll die Verkehrsleistung dennoch hoch bleiben.
techcrunch.com >>

– Textanzeige –
EVS30Baden-Württemberg zeigt geballte E-Kompetenz zur EVS30: Die Landesagentur e-mobil BW und ihre Clusternetzwerke „Elektromobilität Süd-West“ und „Brennstoffzelle BW“ beteiligen sich zur EVS30 auf dem Gemeinschaftsstand der deutschen Bundesländer und Organisationen. Ausgewählte Highlight-Exponate der Partner zeigen das baden-württembergische Technologie-Know-how entlang der Wertschöpfungskette. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf dem Stand „German Regions“ (1A33). Die EVS30 findet vom 9.-11. Oktober 2017 in Stuttgart statt. www.e-mobilbw.de (Ausstellerbroschüre als PDF)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

19. Sep 2017

Großinvestments bei Lyft & Uber?


Offenbar sind die Google-Mutter Alphabet und der japanische Großinvestor Softbank weiter an Ride-Hailing-Diensten interessiert. So soll Alphabet ein Investment in der Höhe von einer Mrd. U$ bei Lyft prüfen. Softbank will sogar bis zu zehn Mrd. U$ in Uber investieren. Alphabet ist bereits an Uber beteiligt, Softbank an zahlreichen Konkurrenten von Uber.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

12. Sep 2017

Uber elektrifiziert Londoner Flotte und hat Ärger mit dem FBI


Der Fahrdienst folgt der ambitionierten Londoner Klimastrategie und will dort UberX bis 2019 sowie das gesamte Angebot bis 2025 gänzlich ohne CO2-Emissionen realisieren. Derweil droht in den USA wieder neuer Ärger: Das FBI untersucht nun, ob das Unternehmen etliche Fahrer ausspioniert hat, die ebenfalls für den Konkurrenten Lyft arbeiten.
techcrunch.com >> (Uber-London-Strategie), futurezone.at >> (FBI-Prüfung)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

12. Sep 2017

Lyft und Drive.ai testen gemeinsam


Gemeinsam wollen die beiden Startups rund um San Francisco ein Testprogramm aufsetzen, in dem selbstfahrende Autos die Passagiere ans Ziel bringen sollen.
theverge.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

05. Sep 2017

Lyft macht deutlich Marktanteile gut


In den USA ist der Marktanteil von Lyft seit Januar 2014 deutlich gestiegen. Aktuell kommt eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Second Measure zu dem Schluss, dass Lyft inzwischen gut 23 % des US-Marktes bei Ridehailing-Services gewinnen konnte. Uber liegt allerdings mit mehr als 74 % überdeutlich vorn.
recode.net >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

15. Aug 2017

Neue Studie zu Uber & Lyft


Eine aktuelle Studie der University of Michigan (USA) zeigt einen direkten Zusammenhang zwischen den Ride-Hailing-Diensten und Autokäufen bzw. Fahrzeugnutzung auf. In Austin (Texas) wurde untersucht, wie sich der vorübergehende Stopp der Services von Uber und Lyft auf die Nutzung und den Kauf von Fahrzeugen auswirkte. Die Forscher kommen grob zu dem Schluss: Je mehr Fahrservices, desto weniger eigene Autos werden gekauft bzw. genutzt.
ns.umich.edu >>

Schlagwörter: , ,