HARDWARE & SOFTWARE

07. Sep 2017

JLR zeigt Lenkrad-Vision als Carsharing-Zugang


Der britische Autobauer Jaguar Land Rover (JLR) hat auf dem Londoner Tech Fest das Lenkrad-Konzept Sayer vorgestellt. Damit zeigt das Unternehmen seine Idee eines intelligenten individuellen Zugangssystems zu künftigen Carsharing-Angeboten, das die Anmeldung, die Navigation und die Tagesplanung übernimmt.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

01. Aug 2017

JLR mit hoher Schlagzahl


Der britisch-indische Autobauer Jaguar Land Rover (JLR) hat in den ersten sechs Monaten seines neu gegründeten Investmentarms InMotion Ventures bereits zwölf Beteiligungen festgezurrt. Zuletzt investierte man in den israelischen Fonds Maniv Mobility LP, der sich auf lokale Mobility-Startups konzentriert.
livemint.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

04. Jul 2017

Miles, Dovu, Wluper und Zeelo


Miles, Dovu, Wluper und Zeelo heißen die Startups, die InMotion Ventures, der Venture-Arm Jaguar Land Rover, aktuell in sein sechsmonatiges Accelerator-Programm aufgenommen hat. Die jungen Pflänzchen beschäftigen sich mit den Themen Versicherung, künstliche Intelligenz, Navigation und Logistik.
startups.co.uk >>

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

29. Jun 2017

UK-Autodrive-Projekt vor öffentlichen Tests


Die Allianz von Jaguar Land Rover, Ford und Tata Motors hat nun ihre Erprobungen zum vernetzten und automatisierten Fahren auf dem Testareal HORIBA MIRA beendet. Dort wurden u.a. Assistenten für Kreuzungsfahrten sowie fürs Verhalten bei nahenden Einsatzfahrzeugen oder Ampelphasen getestet. Nun dürfen sie auf öffentliche Straßen in Milton Keynes und Coventry.
ukautodrive.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

13. Jun 2017

JLR investiert 25 Mio. U$ in Lyft


Über seine Startup-Tochter InMotion Ventures investiert Jaguar Land Rover in den Fahrdienstvermittler Lyft. Teil des Deals ist, dass JLR eine Flotte seiner Fahrzeuge zur Verfügung stellt. Darüber hinaus partnert JLR auch mit Techstars Mobility in Detroit.
independent.co.uk >> (Lyft); pehub.com >> (Techstars)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

06. Jun 2017

JLR holt zwei weitere Startups an Bord


Anfang 2016 gründete Jaguar Land Rover einen eigenen Inkubator. Innerhalb von 10 Jahren will man in bis zu 120 Startups investieren bzw. mit ihnen kooperieren. Aktuell holte man mit Lisnr eine Gründung im Bereich In-Car-Audio-Technologien ins Programm und mit Pilot eine Firma, die alte Autos mit neuen Technologien nachrüsten will.
forbes.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Jaguar Land Rover startet Accelerator-Programm


Der indisch-britische Autobauer will zukünftig über den InMotion Accelerator jährlich zehn bis fünfzehn Startups in ihrer Frühphase unterstützen. Das sechsmonatige Programm ist auf die Themen Mobilität und Transport ausgerichtet. Dabei soll die Bandbreite zwischen Mobility-Services, Ideen für effiziente Lieferketten, aber auch Fintech-Ansätze und Software-Plattformen liegen.
thedrum.com >>; inmotionventures.com >>

Schlagwörter: ,

SERVICE

24. Nov 2016

Lesetipp – Verschlafen deutsche Autobauer DAS künftige automobile Betriebssytem?


Mit Jaguar Land Rover, Ford, Continental, Toyota und weiteren japanischen Herstellern haben sich wahre Schwergewichte zum Automotive Grade Linux (AGL) als Standard des künftigen Datenmanagements bekannt. Die deutschen Autobauer zieren sich bzgl. des Daten-Gegenpols zu Google & Co. aber noch.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

21. Jul 2016

Jaguar baut Connectivity-Testflotte auf


In den nächsten vier Jahren sollen insgesamt 100 JLR-Fahrzeuge für Tests von Vernetzungs- und Fahrsystemen auf den britischen Straßen rollen. Noch 2016 starten erste Erprobungen der Kommunikation zu anderen Autos (V2V) und der Infrastruktur (V2I). Später folgen dann Baustellen-, Hindernis- und Kreuzungsassistenten.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

14. Jul 2016

Jaguar Land Rover lässt selbstfahrende SUVs ins Gelände


Der indisch-britische Autobauer hat einen Range Rover Sport mit intelligenten Systemen ausgestattet und erfolgreich durchs Gelände geschickt. Für die Erkennung des Untergrunds sorgten Ultraschallsensoren und künstliche Intelligenz.
heise.de >>

Schlagwörter: