SERVICE

07. Dez 2017

Lesetipp 2 – Carsharing als Brücke zur Vollelektrifizierung?


Die Forscher des Berliner Innoz haben den 5. Mobilitätsmonitor veröffentlicht und analysieren darin den aktuellen Stand der Verkehrswende. Demnach ist der Elektroautoanteil bei Carsharern deutlich höher als im Privatwagenmarkt, jedoch kommt dieser dennoch häufig nicht über 15 Prozent hinaus. Zudem zeigt der Monitor die Google-Vorherrschaft bei Tests mit autonomen Fahrzeugen.
innoz.de >> (PDF)

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

23. Nov 2017

Autonom-Shuttle soll bald in Berlin starten


easy mile ez10Nach dem Olli-Projekt will das Innovationszentrum InnoZ mit dem EZ10 von Easymile in den kommenden Monaten ein weiteres autonomes Shuttle erproben – auch auf öffentlichen Straßen. Aktuell laufen dazu die entsprechenden Gespräche mit dem Senat, die Politik sieht das Projekt aber offenbar positiv.
berliner-zeitung.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Scooter-Sharing wächst erfolgreich


Das Berliner InnoZ hat den Markt für Scooter-Sharing untersucht und kommt u.a. zu dem Schluss, dass das Geschäftsmodell international deutlich wächst, aber noch ordentlich Luft nach oben hat. Zahlen gibt es auch: Das Free-Floating-Modell dominiert (95%) den Markt, wie auch die elektrisch angetriebenen Scooter (92%). Durchschnittlich dauert eine Fahrt 34 Minuten.
innoz.de >>

Schlagwörter: ,

SERVICE

22. Jun 2017

Internationale Roller-Sharingangebote im Überblick


Seit dem ersten Rollout in San Francisco 2012 haben sich etliche Sharing-Angebote zur flexiblen Rollernutzung in Städten entwickelt. Europa ist mit einem Anteil von 80 Prozent klar führend. Eine interaktive Weltkarte des Berliner InnoZ zeigt nun alle aktuellen Standorte und gibt Details zu Anbietern und Umfang.
innoz.de >>, innovationslandkarte.de >>

Schlagwörter:

PEOPLE

12. Mai 2016

Prof. Dr. Andreas Knie


andreas knieDie Zahl der Car-Sharing-Autos in Berlin wird sich mindestens verfünffachen – von heute rund 3 000 auf mehr als 15 000, wahrscheinlich sogar 20 000.“

Im Interview mit der Berliner Zeitung zeichnet  Mobilitätsforscher Prof. Dr. Andreas Knie (InnoZ Berlin) in gewohnt klaren Worten seine Vision der zukünftigen Stadtmobilität am Beispiel Berlins. Wenn es nach ihm geht, dann wird es in 20 Jahren keine Privatfahrzeuge in Innenstädten geben.
berliner-zeitung.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

22. Jan 2015

Mobilitätsstudie 2030 – vernetzt und intelligent


Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und Prof. Dr. Andreas Knie (InnoZ Berlin) haben ihre Untersuchungsergebnisse zur Entwicklung des Mobilität bis 2030 veröffentlicht. Erwartungsgemäß ist eine postfossile Mobilität möglich, und die digitale Vernetzung führt zur multimodalen Verkehrspraxis.
bee-ev.de >> (inklusive Studiendownload)

Schlagwörter: , ,