HARDWARE & SOFTWARE

30. Nov 2017

Hyundai entwickelt Rückfahr-Assistent


Über die Zuliefertochter Mobis hat der Autokonzern einen automatisierten Rückfahrassistenten für enge Fahrsituationen vorgestellt. Dabei soll dieser ohne neue Hardware kostengünstig umsetzbar sein, da er hauptsächlich den bisherigen Lenkwinkel, Radsensordaten und die gefahrene Geschwindigkeit rekapituliert und so einen sicheren Rückfahrkorridor berechnet.
businesswire.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Hyundai startet Inkubator in Israel


Im Zuge einer Zusammenarbeit mit mehreren israelischen Forschungseinrichtungen will der Autobauer in dem Land einen eigenen Startup-Inkubator rund um die Themen AI, Sensortechnik und Cybersecurity aufbauen. Zudem plant Hyundai größere Direktinvestments und Partnerschaften mit fortschrittlichen Jungfirmen der Region.
koreaherald.com >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

19. Okt 2017

Automatisierte Fahrsysteme in Südkorea


Die beiden Telekommunikationsfirmen SK Telecom und KT haben nun ihren jeweiligen Entwicklungsstand rund ums automatisierte Fahren präsentiert. SK hat dazu seine Vernetzungstechnologie in einen Hyundai integriert und will zudem bis 2018 eigene HD-Karten fertigstellen. KT erprobt derweil die 5G-Vernetzung, Lidar-Sensoren & Co. dank eigener Testlizenz in einem automatisierten Bus.
koreatimes.co.kr >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Baidu baut mit BAIC


Der chinesische Techkonzern Baidu will ab 2019 selbstfahrende Autos produzieren. Dabei setzt man auf die Produktionskapazitäten des ebenfalls chinesischen OEMs BAIC. So will Baidu bis spätestens 2021 die Massenfertigung vollständig an den Start bringen. Die Fahrzeuge sollen auf der Basis der offenen Apollo-Plattform unterwegs sein. Dafür konnte Baidu zuletzt Firmen wie Conti, Daimler, Ford aber auch Bosch, Hyundai, Microsoft, Nvidia, Pioneer und TomTom begeistern.
de.engadget.com >>

– Textanzeige –
17-09_wkkonferenz_300x150AutoDigital in Bremen: Die Fachkonferenz AutoDigital dreht sich um die Digitalisierung, Vernetzung und neue Wertschöpfung des Automobils. Auf dem Podium spricht in diesem Jahr u.a. Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG sowie Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Vorsitzender der Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren! Besuchen Sie unsere Website für weitere Infos: autodigital.wkkonferenz.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

NEWS & MARKETS

20. Jul 2017

Kommt Hyundai mit Carsharing nach Europa?


In der vergangenen Woche stellte Hyundai seine Modelle i30 N und i30 Fastback vor und verriet dabei Pläne für ein rein elektrisches Carsharing in Europa. Sehr viel konkreter sind die Informationen noch nicht, nur wolle man in einer euopäischen Großstadt starten. In München testet Hyundai bereits zusammen mit Gashersteller Linde das Teilen von Wasserstofffahrzeugen unter der Marke BeeZero.
computerbild.de >>

Schlagwörter: ,

SERVICE

20. Jul 2017

Nachgereicht: Hyundai und Mobileye?


Nachgereicht: Hyundai und Mobileye sind offenbar in Gesprächen über eine Kooperation mit dem israelischen Unternehmen Mobileye. Intel, Eigentümer von Mobileye, würde sich mit einem erfolgreichen Abschluss der Gespräche, einen weiteren Massenhersteller als Kunden sichern können.
koreatimes.co.kr >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Feb 2017

Hyundai & Kia entwickeln Selbstfahrplattform mit GM-Manager


Die Konzernschwestern bündeln ihre Aktivitäten rund ums autonome Fahren künftig im neugegründeten Intelligent Safety Technology Center. Dort soll an allen Schritten der Entwicklung bis zu einer eigenen Plattform gearbeitet werden. Die Führung übernimmt der ehemalige Leiter der GM-Selbstfahrsparte Lee Jin-woo.
businesskorea.co.kr >>, financialtribune.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

22. Dez 2016

Testfahrt im selbstfahrenden Hyundai


Chris Davies durfte in Las Vegas in einem autonomen Prototypen des Hyundai Ioniq Platz nehmen und berichtet u.a. in einer Videoaufnahme von der Testfahrt durch die Metropole.
slashgear.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

24. Nov 2016

Hyundai zeigt autonomes Serienkonzept


hyundai ioniqAuch die Koreaner forschen an der Selbstfahrtechnik und haben in Los Angeles (USA) nun einen mit Radar- und Kameratechnik ausgerüsteten Ioniq vorgestellt. Äußerlich fallen die Hightech-Geräte kaum mehr auf und auch die Kosten wurden bewusst niedrig gehalten, ein baldiger Serieneinsatz wäre somit möglich. Drei Ioniqs und zwei Tucson Fuel Cell werden bereits getestet.
tiresandparts.net >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

25. Aug 2016

Allianz von Google & Hyundai?


Nach FiatChrysler könnten die Koreaner der zweite Google-Autopartner im Bereich autonomes Fahren werden. Offenbar laufen bereits entsprechende Verhandlungen, Details gibt es aber noch nicht.
automobil-produktion.de >>

Schlagwörter: ,