NEWS & MARKETS

30. Nov 2017

Here kauft OTA-Startup


Die Kartendienst-Tochter von BMW, Daimler und Audi hat den Berliner Over-the-air-Spezialisten ATS übernommen. Der Deal soll Anfang 2018 abgeschlossen werden und dank der deutlich erweiterten Kompetenzen zum Software-Update per Funk dann den weiteren Wachstumskurs von Here’s automobilem Portfolio unterstützen.
techcrunch.com >>; intellicar.de >> (Podcast mit ATS vom Oktober 2017)

Schlagwörter: , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

09. Nov 2017

Here und Fujitsu wollen Mobilitätsdienste verknüpfen


Der Kartenanbieter und der Technologiekonzern haben eine strategische Partnerschaft rund um Mobilitätsdienste und autonomes Fahren vereinbart. Die Japaner sollen dabei als Systemintegrator fungieren und z.B. On-Demand-Fahrdienste mit Big-Data-Verkehrsanalysen verbinden und so wollen die Partner etliche Angebote für künftige Smart Mobility Cities entwickeln.
fujitsu.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

02. Nov 2017

Here und Mitsubishi planen gemeinsam


Der Kartendienst und der Technologiekonzern wollen auf Basis ihrer Umgebungs- und Positionsdaten neue Dienste für Autobauer entwickeln. Dabei haben sie Fahrassistenzsysteme im Fokus und deren benötigte Informationen. Der Rollout soll zunächst in Europa und Nordamerika erfolgen.
heise.de >>

– Textanzeige –
Coder – die neuen HeldInnen? Die Digitalisierung ist längst Bestandteil der Automobilindustrie. Autonomes Fahren, Connected Cars und neue Ideen für die Mobilität verlangen nach neuen Skills für die Branche. Werden Software-EntwicklerInnen wirklich die Stars von morgen sein? Oder sind sie bereits schon heute? Wir haben nachgefragt.
intellicar.de

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

28. Sep 2017

Chinesen machen Rückzieher bei Here-Beteiligung


Das chinesische Konsortium um den Kartenanbieter Navinfo hat seine geplante Beteiligung von zehn Prozent der Here-Anteile trotz großem Interesse zurückgezogen. Hintergrund ist offenbar eine fehlende Genehmigung aus den USA, diese wurde nötig, da der US-Chiphersteller Intel inzwischen auch beteiligt ist.
automobilwoche.de >>, reuters.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

26. Sep 2017

Here und Pioneer mit Kreuzbeteiligung


Das japanische Infotainment-Unternehmen Pioneer beteiligt sich am deutschen Kartendienst Here. Gleichzeitig wird auch Here Gesellschafter bei Pioneer. Gemeinsam wollen die Firmen an hochauflösenden Karten arbeiten. Here bekommt dadurch auch Zugang zum japanischen Markt und zu entsprechendem Kartenmaterial. Auch der asiatische Ride-Hailing-Dienst Grab kooperiert mit Here und nutzt die Kartendaten für mehr Genauigkeit der eigenen Services.
getmobility.de >> (Pioneer); techinasia.com >> (Grab)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

verimi – deutsche Datenplattform kommt Anfang 2018


Für verimi haben sich die deutschen Konzerne Allianz, Axel Springer, Daimler, Deutsche Bank, Postbank, Bundesdruckerei, Lufthansa, Telekom und der Kartendienst Here zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie mit verimi ein sicheres Einloggen auf Webseiten und bei Internetservices ermöglichen und einen Gegenpol zu Google und Facebook bilden.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , , , , , ,

PEOPLE

27. Jul 2017

Ralf Herrtwich


anonym„Dies ist weltweit der erste Verkehrsdienst, der reichhaltige Fahrzeugsensordaten von miteinander im Wettbewerb stehenden Automarken verbindet.“

Ralf Herrtwich ist Senior Vice President Automotive beim Kartendienst Here und unterstreicht die Besonderheit bei der Einführung des neuen Echtzeit-Verkehrsservices. Demnach unterfüttert Here seinen Verkehrsdienst mit Echtzeit-Sensordaten von Fahrzeugen seiner Anteilseigner Audi, BMW und Daimler (Mercedes Benz). Here hebt dadurch einen Datenschatz von mehreren Millionen Fahrzeugen.
industrial-internet.de >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

25. Jul 2017

Continental und Ford wollen bei Here einsteigen


Here ist vermutlich das größte „Startup“ der deutschen Autoindustrie. Nach Audi, BMW und Daimler haben bereits asiatische Investoren Anteile erworben, aber auch Intel stieg mit 15 Prozent ein. Aktuell sollen der Zulieferer Continental und der Autobauer Ford am Einstieg interessiert sein. Auch Toyota und Renault-Nissan liebäugeln bereits mit einem Einstieg. So könnte Here als Kartenanbieter quasi zum Standard der größten Autobauer weltweit werden.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , , , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

11. Mai 2017

Daimler, Here & Co. planen Datenplattform


Ein Konsortium um Daimler und Here (Allianz, Deutsche Bank, Axel Springer, Postbank) wollen ein Konkurrenzangebot zu Google, Facebook oder Twitter aufbauen. Es soll eine Registrierungs-, Identitäts- und Datenplattform werden und Kunden den Zugang zu Internetdiensten mit „höchsten europäischen Datenschutzstandards“ bieten.
automotiveit.eu >>

VDI Wissensforum_ConCarExpo 2017_Tickets+Hashtag

Schlagwörter: , , , , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

06. Apr 2017

Google & Apple mit schnellster Navigation im Test


Die Redaktion der Zeitschrift Auto, Motor und Sport hat sechs verschiedene Navigationssysteme an mehreren Tagen in der Rushhour im Großraum Stuttgart getestet. Dabei waren die Routen der Google- und Apple-Apps 18-19 Minuten schneller als die Vergleichsfahrten. Dahinter folgten – in dieser Reihenfolge – die Dienste auf Basis von Here, TMC, TomTom und Inrix.
nwzonline.de >>

Schlagwörter: , , , , ,