STARTUP MONITOR

06. Jun 2017

Googles Waymo testet LKWs


Kürzlich wurde in den USA ein erster Waymo-Truck gesichtet, der darauf schließen lässt, dass man sich bei Google auch einen Kopf um den autonomen LKW macht. Das bestätigte man seitens Waymo nun gegenüber dem Onlinemagazin Buzzfeed. Aktuell schaue man, wie die Waymo-Technologie in Trucks verwendet werden könnte.
heise.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

01. Jun 2017

Uber entlässt prominenten Ex-Google-Entwickler


Im Streit um die unerlaubte Mitnahme tausender Dokumente rund ums autonome Fahren zu Uber hat der Fahrdienst den beschuldigten Anthony Levandowski gefeuert. Vorher hatte Uber als Basis für eine weitere Zusammenarbeit von ihm eine Aussage zu den Vorwürfen gefordert – und lässt diese Option auch noch 20 Tage bestehen. Derweil übernimmt nun Eric Meyhofer die Leitung der laufenden Projekte.
spiegel.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

30. Mai 2017

Lyft engagiert sich bei Microservice-Plattform


Gemeinsam mit IBM und Google beteiligt sich der Fahrtenvermittler Lyft an der offenen Plattform Istio. Mithilfe von Istio sollen Daten zusammengeführt werden, die verschiedene Microservices für das Datenverkehrsmanagement und auch die Aggregation von Telemetriedaten benötigen.
heise.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

30. Mai 2017

Lesetipp – 70 Mrd. U$ – Morgan Stanley rechnet Waymo groß


Nachdem Waymo eine Kooperation mit dem Ride-Hailing-Dienst Lyft verkündet hat, sagen die Finanzanalysten Brian Nowak und Adam Jonas (beide Morgan Stanley) großes Potenzial für die Google-Tochter voraus. Demnach könnte jede gefahrene Lyft-Meile allein für Waymo einen Wert von 1,25 U$ bedeuten.
forbes.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

23. Mai 2017

Android wird zum Cockpit-Betriebssystem


Auf seiner Entwicklerkonferenz I/O hat der Internetkonzern sein für den automobilen Bereich aufgerüstetes Endgeräte-Betriebssystem „Android in the Car“ vorgestellt. Die beiden strategischen Auto-Partner Audi & Volvo hatten dazu bereits jeweils ein Modell damit ausgerüstet und über einen zentralen Touchscreen ließen sich dann Infotainment, Klimaanlage, Fenster & Co. per Android steuern.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

18. Mai 2017

Audi setzt auf Google-Betriebssystem


Anders als andere Autobauer verschließen sich Audi & Volvo (wir berichteten) nicht vor dem Internetgiganten Google als neuem IT-Partner. Und deshalb stellen die Ingolstädter nun auf der Google-Entwicklerkonferenz das Q8 Sport Concept vor, welches die von Smartphones bekannte Software Android 7.0 Nougat als vollumfängliches Cockpit-Betriebssystem nutzt. So steuert es z.B. das Infotainment, die Klimaanlage oder die Fenster.
wiwo.de >>

Schlagwörter: , ,

SERVICE

18. Mai 2017

Audi & Volvo bändeln mit Google an


Auf der traditionellen Entwicklerkonferenz Google I/O sind dieses Jahr auch die beiden europäischen Autobauer vertreten. Denn anders als einige ihrer Konkurrenten suchen sie bei der Entwicklung der digitalen Systeme die Nähe des IT-Giganten und Audi zeigt dazu eine Studie mit Google’s Android als Cockpit-Betriebssystem. Agnes Vogt erklärt die Motivation dahinter.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

16. Mai 2017

Und schwupps ist Google im Auto


devolvoandroid-1494842604835-11-HRWir erinnern uns noch an die großen Widerstände der OEMs gegen die zu tiefe Integration von Android Auto und Carplay in den Fahrzeugen der Hersteller? Nun vermelden Google und Volvo, dass sie gemeinsam eine Version von Android Auto weiterentwickeln, die eine deutliche tiefere Integration im Fahrzeug erfahren soll. Auf der am Mittwoch startenden Entwicklerkonferenz von Google soll eine erste Testversion in einem Volvo V90 aber auch in einem Audi A8 präsentiert werden.
heise.de >>; arstechnica.com >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

16. Mai 2017

Uber – Staatsanwaltschaft soll ermitteln


Im Streit um vermeintlich gestohlene Geschäftsgeheimnisse war die rechtliche Auseinandersetzung zwischen Googles Waymo und Uber bisher eine zivilrechtliche Angelegenheit. Jetzt sollen Staatsanwälte strafrechtliche Aspekte prüfen, fordert der bisher zuständige Richter in dem Verfahren.
futurezone.at >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

11. Mai 2017

Daimler, Here & Co. planen Datenplattform


Ein Konsortium um Daimler und Here (Allianz, Deutsche Bank, Axel Springer, Postbank) wollen ein Konkurrenzangebot zu Google, Facebook oder Twitter aufbauen. Es soll eine Registrierungs-, Identitäts- und Datenplattform werden und Kunden den Zugang zu Internetdiensten mit „höchsten europäischen Datenschutzstandards“ bieten.
automotiveit.eu >>

VDI Wissensforum_ConCarExpo 2017_Tickets+Hashtag

Schlagwörter: , , , , , , , ,