TESTS & SCIENCE

08. Mai 2018

Wunschszenarien für autonomes Fahren


Laut der Studie „Enabling the Value of Time“ wären 30 Prozent der 2.500 Befragten bereit, mehr als 1.500 Euro Aufpreis für ein selbststeuerndes Fahrzeug zu zahlen. Wird der Fahrersitz frei, eröffnen sich neue Nutzungsmöglichkeiten. Dabei stehen Schlafen und Entspannung an erster Stelle (46,6%), gefolgt von Unterhaltung (39,8%) und Essen und Trinken (38,2%). Befragt wurden Autofahrer aus China, den USA, Japan, Deutschland und Frankreich.
iao.fraunhofer.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

07. Mai 2018

Studie: Wunsch-Szenarien für autonomes Fahren


Die Zahlungsbereitschaft und Wunsch-Ausstattung für autonome Fahrzeuge wurde von der Managementberatung Horváth & Partners zusammen mit dem Fraunhofer IAO in einer Befragung von 2.500 Autofahrern in fünf wichtigen Märkten ermittelt. In der Studie „Enabling the Value of Time“ sind die Ergebnisse zusammengefasst. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

20. Jul 2017

Das Park- als smartes Mehrzweckhaus


Im Forschungsprojekt „Park_up“ in Stuttgart entwickelt Fraunhofer IAO gemeinsam mit Projektpartnern Lösungsstrategien und neue, digitale Nutzungskonzepte für Stellflächen in Parkhäusern zu Zeiten mit schwacher Auslastung. Dadurch sollen sowohl Autofahrer als auch Logistikunternehmen von freien Stellplätze profitieren und effizienter nutzen. Für die Entwicklung einer Parkapp arbeitet man mit dem Startup evopark zusammen.
idw-online.de >>

Schlagwörter:

SERVICE

04. Mai 2017

Lesetipp – Kommunen müssen Digitalisierung strategisch planen


Forscher vom Bund, der Wirtschaftsberatung PwC und des Fraunhofer IAO empfehlen Gemeinden und Städten, eigene IT- und Datenkompetenzen aufzubauen. Nur so könnten sie den Weg hin zur Smart City ohne den Einfluss Dritter eigenständig planen, gute Rahmenbedingungen für Firmen schaffen und die Teilhabe der Bevölkerung sichern.
bund.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

28. Apr 2016

Car Office statt Home Office als Markt?


Für Daniel Duwe vom Fraunhofer IAO steckt in dem Markt für autofahrtenbegleitende Dienstleistungen riesiges Potenzial. In der aktuell veröffentlichten Studie „The Value of Time“ machen Forscher des Instituts viele monetär bewertbare Aufgaben aus, die dank Automatisierung und Vernetzung bald im Auto erledigt werden können. Die Ideen reichen vom Einkaufen über Onboard-Sport bis zum vollumfänglichen Car Office.
welt.de >>, fraunhofer.de >> (Blogbeitrag D. Duwe), iao.fraunhofer.de >> (Direktlink zur Studie, PDF)

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

10. Dez 2015

ADAS-Technik bereits 2020 Milliardenmarkt


Die Industrie für Assistenzsysteme und das hochautomatisierte Fahren wird in Deutschland bis 2025 um den Faktor 16 anwachsen. Bereits in fünf Jahren würde sie mehr als 2,3 Mrd. Euro generieren, prognostizieren Forscher des Fraunhofer IAOs. 2025 sollen es dann schon 8,8 Mrd. Euro sein, die rund 120.000 Arbeitsplätze schaffen könnten.
automobilwoche.de >>iao.fraunhofer.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

26. Nov 2015

Studie – Blackbox-Pflicht für autonome Autos?


Eine Studie des Fraunhofer IAO-Instituts kommt zu dem Ergebnis, dass Unfalldatenspeicher künftig eine Zulassungsvoraussetzung für hochautomatisierte Pkw sein werden. Nur so könnte die Schuldfrage bei etwaigen Unfällen zweifelsfrei geklärt werden, sind sich Versicherungs- und Autobranche einig. Mit geklärten Rahmenbedingungen könnten die Autos dann aber schon 2020 startbereit sein.
handelsblatt.com >>, heise.de >>, bmwi.de >> (Studie, PDF)

— Textanzeige —
e-mobilbw_Automatisiertes Parken und LadenVision erfüllt: Automatisiertes Parken & Laden in Stuttgart! Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. – Das sind die Schlagworte der Mobilität von Morgen. Das Konsortium aus dem Projekt AUTOPLES zeigt, dass diese Vision prototypisch bereits heute Realität ist. Der Beweis: ein eindrucksvoller Film eines fahrerlosen Smart ED, der in einem Parkhaus in Stuttgart allein seinen Weg zur Ladestation sucht und findet. Film ab! e-mobilbw.de

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

14. Mai 2015

Fraunhofer IAO startet Pilotprojekt „Smart Urban Services“


Das Forschungsinstitut untersucht in den Städten Reutlingen und Chemnitz, wie Stadtsysteme zukünftig durch intelligent vernetzte Dienstleistungen unterstützt werden können. Am Ende soll eine datenbasierte Dienstleistungsplattform für die urbane Wertschöpfung von morgen entstehen. Im Projekt geht es konkret um die Vernetzung von Ver- und Entsorgung und Verkehrsmanagement.
idw-online.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

05. Mrz 2015

Fraunhofer IAO expandiert


Bereits am 1. März 2015 startete das Kompetenzzentrum LOGWERT an der Hochschule Heilbronn. Dadurch sollen die angewandte Forschung gestärkt und Unternehmen und Kommunen aus der Region kooperative Forschung zu Logistik und Verkehr ermöglicht werden.
iao.fraunhofer.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

15. Jan 2015

Das Taxi der Zukunft – geteilt und elektrisch?


Das Fraunhofer IAO und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) fragen sich, wie das Taxi der Zukunft aussehen könnte: Wie sehen Geschäftsmodelle aus? Wie passt das Taxi in der Stadt der Zukunft? Und wird es elektrisch fahren? Susanne Schatzinger stellt das Forschungsprojekt vor.
blog.iao.fraunhofer.de >>

Schlagwörter: ,