NEWS & MARKETS

22. Feb 2018

Mahindra und Ford investieren in indischen Carsharer


Zoomcar ist der erste indische Anbieter zum kurzzeitigen On-Demand-Mieten von Autos ohne Chauffeur und hat in der neuesten Finanzierungsrunde 40 Mio. U$ eingesammelt. Unter anderem die Autokonzerne Mahindra und Ford sind mit dabei und heben die Bewertung des 2013 gegründeten Unternehmens mit inzwischen 3.500 Autos auf rund 170 Mio. U$.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Ford lässt Roboter-Cop patentieren


Der Automobilhersteller Ford hat sein autonomes Polizeiauto Roboter-Cop (nicht zu verwechseln mit RoboCop) zum Patent angemeldet. Roboter-Cop kann bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung allein oder auch mithilfe eines menschlichen Polizeibeamten agieren und zum Beispiel Strafzettel erstellen.
cnet.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Marcy Klevorn


MarcyKlevorn_0284„Da wir unserer Verpflichtung, moderne Lösungen für die Transportprobleme der Städte bereitzustellen, gerecht werden möchten, müssen wir entscheiden, ob die erforderlichen Kapazitäten gebaut, gekauft oder partnerschaftlich zusammengeführt werden können.“

Marcy Klevorn, Präsidentin von Ford Mobility, hat ganz klare Vorstellungen, wie Ford die neue Mobilität auf die Straße bringen soll. Ford hatte zuvor die Zukäufe von Mobilitäts-Software-Unternehmen (Autonomic und TransLoc) bekannt gegeben. Die Startups sind auf die Sektoren Mikrotransit und cloudbasierte Services spezialisiert und sollen helfen, die bevorstehende „Transportation Mobility Cloud“ des Autoherstellers zu entwickeln – eine Open-Source-Plattform für Städte und andere Transportpartner. Ford will zudem seinen Inkubator Ford X weiterentwickeln.
intellicar.de >> (mit Hintergründen)

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

30. Jan 2018

Pivot bei Fords Mobility-Aktivitäten


1516897496171

Ford baut um und will damit einen weiteren Schritt in Richtung Bereitstellung von Mobilitätsprodukten und -dienstleistungen gehen. Bereits auf der CES 2018 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas hatte man verkündet, dass Ford seine Mobilitätsstrategie darauf ausrichtet, eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen anzubieten. Dabei soll das Spektrum von Fahrzeugen und Infrastruktur bis hin zu Konnektivität und digitalen Diensten reichen. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

25. Jan 2018

Die Top 10 der Autonom-Startups


In dem Bereich der Selbstfahrtechnik tummeln sich etliche Jungunternehmen und einige von ihnen sind bereits „Investors-Liebling“. So konnte der chinesische Fahrsystem-Entwickler Nio etwa bereits 2,2 Mrd. U$ Kapital einsammeln. Nicht weit dahinter ist das Team von Argo.ai aus Pittsburgh, mit der Investitionszusage von Ford über eine Mrd. U$. Welche Startups noch in dem elitären Club sind, lesen Sie hier.
nanalyzse.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

11. Jan 2018

CES-Update: Ford plant Universal-Ökosystem für Mobilität


Der US-Autobauer zeichnet eine Zukunftsvision mit weniger und deutlich effizienterem Verkehr in den großen Metropolen. Ford-Chef Jim Hackett wirbt mit diesem Thema in seiner ersten Präsentation seit der Amtsübernahme für lebenswertete Städte. Helfen soll die eigene geplante Plattform, die (autonome) Fahrdienste den ÖPNV sowie Navi- und Bezahldienste zu einem One-Stop-Shop für die gesamte Mobilität machen soll.
spiegel.de >> (Plattform), handelsblatt.com >> (Hackett-Rede zur CES)

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

11. Jan 2018

CES-Update: Ford partnert zu autonomen Lieferdiensten


Ein Teil solch eines Verkehrs-Ökosystems könnten künftig auch selbstfahrende Lieferautos werden und deshalb testet Ford mit dem Dienst Postmates das Konzept. Dabei wollen die Partner insbesondere herausfinden, wie Verkäufer und Käufer die Waren zum Fahrzeug bringen bzw. abholen. Auf Basis dessen wollen sie den Dienst entsprechend weiterentwickeln.
skift.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

16. Nov 2017

Rechnerpower entscheidend fürs autonome Fahren


Ford-Mann Sherif Marakby betont erneut die Bedeutung der Rechenleistung digitaler Systeme in Autos für die erfolgreiche Entwicklung autonomer Fahrzeuge. Die schiere Komplexität der Level-5-Automatisierung erfordere riesige Ressourcen – im Auto und in der Cloud, in dem Bereich müsse sich noch einiges entwickeln.
autonews.com >>

Schlagwörter:

PEOPLE

16. Nov 2017

Bob Lutz


bob-lutz-copyright-gm„Diese Module werden nicht unter Markennamen wie Chevrolet, Ford oder Toyota laufen sondern als Uber, Lyft oder einem Namen der künftigen Marktteilnehmer. Die Hersteller der Module werden einer Smartphonefirma wie Nokia ähneln. Die Wertschöpfung wird künftig vor allem bei den Betreibern der autonomen Flotten liegen.“

Bob Lutz, u.a. Ex-Manager bei BMW und Ford, malt ein düsteres Bild für heutige OEMs in der künftigen Zeit des autonomen Fahrens. Dann würden diese nur noch die Hardware stellen und ihre Marken würden vom Endkundenmarkt verschwinden, da nur noch die Flottenbetreiber sich öffentlichkeitswirksam positionieren könnten.
heise.de >>

Schlagwörter: , , , , ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Gary Shapiro


Gary Shapiro„Heute ist Ford bereits weltweit führend bei erstaunlichen Entwicklungen bei selbstfahrenden Technologien, intelligenten Städten und der Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation.“

Gary Shapiro, Geschäftsführer der bekannten Elektronikmesse CES in Las Vegas, freut sich auf den neuen Ford-Chef Jim Hackett als Keynote-Speaker für die CES 2018 im Januar. Der Konzern sei an der Spitze der wichtigsten automobilen Technologien und werde als Treiber der Mobilitätsrevolution auftreten. Unklar ist leider noch, ob Ford auch bahnbrechende Technologien oder eine spannende Vision präsentieren wird.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: ,