HARDWARE & SOFTWARE

12. Apr 2018

Mehr Sicherheitstechnik fürs Auto


Nachdem neue Automodelle, deren EU-Typgenehmigung nach dem 31. März erfolgt ist, verpflichtend mit dem automatischen Notrufsystem eCall ausgerüstet sein müssen, fordert EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc weitere Sicherheitstechnik im Auto. Im Gespräch sind hierbei eine automatische Notbremsung, Spurhaltesysteme oder intelligente Geschwindigkeitshilfen. Die neue Technik soll das Autofahren sicherer machen und die Zahl der Verkehrstoten senken.
welt.de >>; autonomes-fahren.de >>

ATZ_live

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

17. Mrz 2016

Versicherer starten Alternative zu eCall


Mittels eines Steckers für den 12-Volt-Anschluss im Auto sollen Beschleunigungssensoren einen Unfall erkennen können und an eine spezielle App im Smartphone des Fahrers schicken. Diese leitet dann Infos, wie die Fahrzeug-Position an eine Notrufzentrale weiter. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) stehen mehrere KFZ-Versicherer hinter dem System.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

07. Mai 2015

Erste Details zum neuen Opel Astra


Zur IAA im Herbst wird der neue Astra das Licht der Welt erblicken. Inzwischen hat der Hersteller verlauten lassen, dass der Wagen sowohl mit eCall als auch mit dem Telematik-Dienst OnStar um die Ecke kommen wird. Neben dem Pannen- und Notruf wird ein WLAN-Router an Bord sein.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

30. Apr 2015

eCall ab 2018 in der EU verpflichtend


Das EU-Parlament hat in dieser Woche grünes Licht für die Einführung des Notrufsystems eCall gegeben. Damit wird es verpflichtend und muss ab 2018 in allen EU-Neufahrzeugen verbaut werden. Aus Datenschützgründen sollen nur die Grunddaten bei einem Unfall übermittelt werden. Der überwiegende Teil der dauerhaft anfallenden Daten soll nicht gespeichert werden.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

09. Okt 2014

eCall – Daten-Monopol der OEMs?


Gleich mehrere Verbraucher- und Wirtschaftsverbände sehen beim europäischen Auto-Notrufsystem eCall ein mögliches Daten-Monopol der Autobauer. Vor dem Hintergrund fordern sie von der EU, die Autohersteller gesetzlich zum Einbau einer standardisierten und offenen Schnittstelle für den Datentransfer zu verpflichten.
autoflotte.de >>

Schlagwörter: