STARTUP MONITOR

24. Okt 2017

Amazon kommt nach BaWü


Ein schöner Erfolg für die Kolleginnen und Kollegen in Baden-Württemberg. Amazon eröffnet in Tübingen ein Forschungszentrum für künstliche Intelligenz und tritt der Initiative Cyber Valley bei, der auch die Konzerne Daimler, Porsche, ZF und Bosch angehören. Bis zu 100 Doktoranden sollen in Tübingen ausgebildet werden.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

19. Okt 2017

Ferngesteuerte Airport-Schneeräumung


Ferngesteuerte Airport-Schneeräumung, diese hat Daimler jetzt auf einem ehemaligen Fliegerhorst getestet. Dort wurde mitsamt vier großdimensionierter Räumfahrzeuge ein konkreter Anwendungsfall auf Start- und Landebahnen demonstriert. Dank eines Remote-Truck-Interfaces, welche auch die Steuerung auf anderen Privatgeländen ermöglicht, agieren die Arocs-Fahrzeuge agieren dabei automatisiert im ferngesteuerten Verbund.
futurezone.de >>, youtube.com >> (Video)

– Textanzeige –
ASAMAutonomous Driving – Big Testing and Big Data as the Next Challenge: Fahrassistenzsysteme und Autonomes Fahren erfordern komplexe Lösungsstrategien für die gesamte Automobilbranche. ASAM e.V. und SAENA GmbH laden Sie ein, mit Managern und Experten aus Wirtschaft und Forschung über den Wandel von u.a. Fahrzeugvernetzung, Anforderungen an ECUs, Signalverarbeitung, Testmethoden und Big Data Analyse zu diskutieren. Lernen Sie die sächsische ITS-Gesamtinitiative Synchrone Mobilität 2023 und das digitale Testfeld Dresden kennen. Mehr Infos / Registrierung

Schlagwörter: ,

SERVICE

19. Okt 2017

Lesetipp – Daimler auf dem Weg zur Holding


Die Schwaben wollen ihre Divisionen künftig noch unabhängiger aufstellen und auch rechtlich eigenständig machen. Neben der Finanzsparte soll etwa auch Autos und Transporter sowie LKWs und Busse in gesonderte Geschäftseinheiten unterteilt werden. Das soll die unternehmerische Verantwortung und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit steigern.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Baidu baut mit BAIC


Der chinesische Techkonzern Baidu will ab 2019 selbstfahrende Autos produzieren. Dabei setzt man auf die Produktionskapazitäten des ebenfalls chinesischen OEMs BAIC. So will Baidu bis spätestens 2021 die Massenfertigung vollständig an den Start bringen. Die Fahrzeuge sollen auf der Basis der offenen Apollo-Plattform unterwegs sein. Dafür konnte Baidu zuletzt Firmen wie Conti, Daimler, Ford aber auch Bosch, Hyundai, Microsoft, Nvidia, Pioneer und TomTom begeistern.
de.engadget.com >>

– Textanzeige –
17-09_wkkonferenz_300x150AutoDigital in Bremen: Die Fachkonferenz AutoDigital dreht sich um die Digitalisierung, Vernetzung und neue Wertschöpfung des Automobils. Auf dem Podium spricht in diesem Jahr u.a. Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG sowie Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Vorsitzender der Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren! Besuchen Sie unsere Website für weitere Infos: autodigital.wkkonferenz.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Hubject expandiert nach China und die USA


Nach Europa und Japan will das Corporate Startup Hubject mit seinem Roamingkonzept für Ladeinfrastruktur auch nach China und in die USA gehen. Dafür haben Gesellschafter wie Bosch und Daimler weiteres Geld zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, ein offenes Ladenetz für E-Fahrzeuge zu ermöglichen, das alle Akteure integriert.
electrive.net >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

12. Okt 2017

Daimler nimmt neue Testfelder in Betrieb


Am Prüfzentrum Immendingen hat der Autobauer vier weitere Testbereiche an den Start gebracht und diesbezüglich geladenen Gäste seinen aktuellen Stand im Bereich Fahrerassistenzsysteme vorgeführt. In verschiedenen Versuchen wurden automatisierte Dynamikfahrten sowie Kreuzungs- und Notbremsassistenten präsentiert.
suedkurier.de >> (mit Videos)

Schlagwörter:

Interview

11. Okt 2017

Hack The Road Jack – Der Podcast von intellicar.de


Staffel 2, Folge 3: Mercedes Benz in der Entwicklung und im Wandel

Christoph von Hugo ist Leiter für den Bereich Aktive Sicherheit in der Entwicklung von Mercedes Benz. Auf diesjährigen IAA traf Jens Stoewhase von Hugo zu einem kurzen Gespräch über die Wünsche der Automobilkunden – aus der Sicht von Mercedes Benz; Robotaxis, neue Geschaftsmodelle und wie all die neuen Themen auch direkt in die Entwicklung neuer Fahrzeuge einfließen.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>

Hack The Road Jack – der Podcast von intellicar.de: Unsere Themen sind die neue Mobilität, autonomes Fahren, Connected Cars und Mobility-Startups. Inzwischen sind wir in der zweiten Staffel, die überweigend auf der IAA 2017 entstand. Redaktion & Moderation: Jens Stoewhase

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

04. Okt 2017

Bei Cobi, flinc und home-iX UG stehen die Zeichen auf Übernahme


Fusionen und Beteiligungen bei Startups melden die drei Konzerne Bosch, Daimler und Porsche. Bosch eBike Systems kauft das Connected-Biking Start-up COBI GmbH. Daimler vermeldet die Übernahme des Darmstädter Ridepooling-Anbieters flinc GmbH. Und Porsche Digital beteiligt sich mit zehn Prozent am B2B-Startup home-iX UG für individualisierte Smart Living-Lösungen.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , , , , ,

STARTUP MONITOR

04. Okt 2017

Autohersteller stocken Beteiligungen auf


In den Bereichen autonomes Fahren und alternative Antriebe stocken immer mehr Autohersteller ihr Portfolio durch Beteiligungen auf. Das ergab die Auswertung eines Rankings von Corporate-Venture-Capital-Aktivitäten im ersten Halbjahr 2017, durchgeführt von der Strategieberatung Oliver Wyman. Das Ergebnis: die drei größten Investoren sind BMW, Daimler und GM. Eingestiegen sind die Unternehmen meist bei jungen Tech-Firmen aus dem Mobilitätssektor.
tagesspiegel.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

28. Sep 2017

Bosch, Daimler, Porsche – verkaufsoffener Startup-Tag


Heute überschlagen sich die Shopping-Meldungen in Auto- bzw. Mobilitätsindustrie. So vermeldet Bosch eBike Systems die geplante Übernahme der COBI GmbH. Der Daimler gab die komplette Übernahme des Darmstädter Ridepooling-Anbieters flinc GmbH bekannt. Und Porsche Digital verweist auf eine zehnprozentige Beteiligung an der home-iX UG, einem Startup, das es ermöglicht Unternehmen der Automobilbranche individualisierte Smart Living-Lösungen anzubieten, die Fahrzeuge und das Zuhause vernetzen. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,