TESTS & SCIENCE

18. Apr 2018

Autonom über den Hochschulcampus


Autonom über den Hochschulcampus

© Continental AG

Großstädte leiden heutzutage am zunehmenden Verkehr und Parkplatznot. Autonome Mobilität, wie zum Beispiel Robo-Taxis könnten eine effektive Lösung vieler Probleme darstellen. Um diese Option als festen Bestandteil der Alltagsmobilität zu untersuchen, haben sich das Technologieunternehmen Continental, die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) und die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) zusammengetan und einen dreitägigen Testbetrieb gestartet. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Apr 2018

Assistenzsysteme zur Aquaplaning-Erkennung


Continental erkennt Aquaplaning-Risiko

Ein großer Sicherheitsfaktor auf Straßen ist das Wissen über den Straßenzustand. Schnell können Reifen bei Regen die Haftung verlieren. Mit dem Road Condition Observer will Continental die Erkennung des Fahrbahnzustandes im Hinblick auf die Haftung zwischen Reifen und Straße ermöglichen. Was für menschliche Fahrer bereits eine Herausforderung darstellt, ist besonders für automatisierte Fahrzeuge eine gefährliche Situation. (mehr …)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

10. Apr 2018

Miniaturisierung der Optiken


Im Rahmen des auf drei Jahre ausgelegten Forschungsprojekts „IBELIVE“ arbeiten das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Continental und Osram an der Entwicklung kompakter optischer Bauteile zur Datenvisualisierung oder Beleuchtung, denn aktuelle LED-Chips lassen sich nicht noch flacher konstruieren. Die entwickelten photonischen Materialien sollen u.a. in kompakten Head-up-Displays oder zur selektiven Display-Hinterleuchtung im Auto zum Einsatz kommen.
next-mobility.news >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

05. Apr 2018

Continental partnert mit Osram


Beide Unternehmen haben einen Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet. Die Osram Continental GmbH mit Hauptsitz in der Region München soll in der zweiten Jahreshälfte starten. Das Joint Venture mit rund 1.500 Mitarbeitern, an dem der Leuchtmittelproduzent und der Autozulieferer mit je 50 Prozent beteiligt sind, soll die Bereiche intelligentes Licht sowie Lichtsteuerung und Elektronik umfassen.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

22. Mrz 2018

Conti zieht neue IT-Sicherheitslinien ein


Der Zulieferer will seine IT-Sicherheitsstruktur stärken und bezieht künftig auch die Produktion deutlicher mit ein. So verbessert Conti insbesondere bei sicherheitskritischen Autokomponenten, wie dem neuen MK-C1-Bremssystem, bereits auf individuellem Level per kryptografischer Verschlüsselung die Abwehrfunktionen. Zudem erhalten alle Werke weltweit ein höheres IT-Sicherheitslevel und die neue Tochter Argus Cyber Security führt ein früh reagierendes Angriffsmanagement ein. (mehr …)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Conti plant Kompetenzzentrum für autonomes Fahren


Das Technologieunternehmen Continental will seinen Standort in Frankfurt-Rödelheim bis zum Jahr 2022 zum weltweiten Kompetenzzentrum für Fahrsicherheit sowie für assistiertes und automatisiertes Fahren ausbauen. Für den Bereich Forschung wird zudem ein Entwicklungsgebäude errichtet. Von dort aus soll auch das Entwicklungsnetzwerk von mehr als 12.000 Ingenieuren geleitet werden, die Systeme für aktive sowie passive Fahrsicherheit konzipieren.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

27. Feb 2018

Continental stellt intelligenten Connectivity Manager vor


Automobilzulieferer Continental hat einen intelligenten Connectivity Manager entwickelt, der bereits vor einer geplanten Autofahrt die Verfügbarkeit und Stabilität des Mobilfunknetzes ermitteln kann. Über den Connectivity Manager können verfügbare Kommunikationskanäle zusammengelegt werden, um die Bandbreite zu erhöhen oder um zwischen verschiedenen Kanälen wechseln zu können, falls sich die Empfangsqualität einmal verschlechtern sollte.
car-it.com >>

– Textanzeige –
ConCarExpoConCar Expo 2018: 27.-28.Juni in Berlin: Besuchen Sie die ConCar Expo, die größte Fachmesse Europas in den Bereichen Automatisiertes Fahren, Connected Car, Car2Car, Car2X und Car2mobile. Entdecken Sie die neusten Produkte und Lösungen von 80+ Ausstellern und netzwerken Sie mit mehr als 1000 Besuchern von Automobilherstellern, Zuliefern, Softwareherstellern, Telekommunikationsunternehmen. Neu in 2018: Der ConCar Congress!
Jetzt Ticket buchen.

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

15. Feb 2018

Conti auf dem MWC


2018-02-08-intelligent-door-180x130-300dpi-rgb-data

Ab April 2018 muss jedes neu hergestellte Auto in Europa eine integrierte SIM-Karte besitzen. Damit kann es in brenzligen Situationen jederzeit einen Notruf absetzen kann. So wird das Auto endgültig Teil des digitalen Ökosystems und selbst zum mobilen Endgerät. Wie Continental diesen Wandel gestaltet, zeigt der Zulieferer bei seiner Premiere auf dem Mobile World Congress vom 26. Februar bis 1. März 2018. (mehr …)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Conti partnert mit NVIDIA für Level 3


Continental und NVIDIA haben die gemeinsame Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) für selbstfahrende Fahrzeuge angekündigt. Die Markteinführung für Level 3 Funktionen ist für 2021 geplant. Die Partnerschaft ermöglicht die Entwicklung von KI-Computersystemen, die von automatisierten Level 2 Funktionen bis hin zu vollständigen Selbstfahrfunktionen der Stufe 5 reichen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.
intellicar.de >>

– Stellenanzeige –
vimcar logo blue on white_update-sBerliner Startup sucht VP Sales (m/f): Vimcar revolutioniert das Management von Firmenfuhrparks. Mit unserer ersten Connected Car-Lösung, dem digitalen Fahrtenbuch, sind wir inzwischen Marktführer. Und das ist erst der Anfang: Vimcar ist auf dem Weg, jeden Aspekt des Flottenmanagements in digitale Services zu verwandeln. Um unser Management-Team zu erweitern, suchen wir einen außergewöhnlichen Leader, der die Entwicklung sowie die Leitung unseres Sales-Teams gestaltet. Alle Infos >>

Schlagwörter: , ,

SERVICE

01. Feb 2018

Lesetipp – Redundanzen für autonome Fahrsysteme


Wenn automatisierte Fahrsysteme das Steuer übernehmen, müssen sie unbedingt zuverlässig funktionieren. Für den Fall einer Störung im Hauptsystem entwickeln Firmen wie Continental deshalb Safety Domain Control Units als weitere Sicherheitsebene. Sie sind unabhängig und sichern in Notfällen das sichere Anhalten des Fahrzeugs oder auch die Airbag-Funktion.
automotive-technology.de >>

Schlagwörter: