TESTS & SCIENCE

13. Jul 2017

Audi forscht zu optimalem Cockpit-Layout


Im Projekt „25th hour“ will der Autobauer die Passagier-Erfahrung mit Fokus auf die beste Umgebung zum Arbeiten, für ein soziales Zusammenleben und Freizeit analysieren und lässt Probanden in einem Cockpit-Simulator Aufgaben erfüllen. Auf Basis der Auswertungen werden dann positive und negative Stimuli gefiltert und für die Cockpit-Weiterentwicklung genutzt.
theverge.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

13. Jun 2017

Audi setzt auf Parkopedia


Seit Beginn des Monats nutzt Audi die Services von Parkopedia für seine Fahrzeuge. Das Londoner Unternehmen vermarktet dabei sowohl Off-Street- als auch On-Street-Parkplätze.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

08. Jun 2017

Audi mit autonomen Kleinwagen ab 2021?


Offenbar wurde auf der jüngsten Hauptversammlung eine elektrisch angetriebene Kleinserie mit Selbstfahrtechnik in VW-up-Größe angekündigt. Genaue Informationen sind noch rar, offenbar ist aber ein späterer breitflächiger Rollout im Gespräch.
autocar.co.uk >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

08. Jun 2017

Audi testet als erster Hersteller in New York


Nachdem die Ingolstädter die entsprechende Ein-Jahres-Genehmigung zum Test autonomer Fahrzeuge auf öffentlichen New Yorker Straßen erhalten haben, startet die erste Erprobungsfahrt am 13. Juni.
nydailynews.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

23. Mai 2017

Android wird zum Cockpit-Betriebssystem


Auf seiner Entwicklerkonferenz I/O hat der Internetkonzern sein für den automobilen Bereich aufgerüstetes Endgeräte-Betriebssystem „Android in the Car“ vorgestellt. Die beiden strategischen Auto-Partner Audi & Volvo hatten dazu bereits jeweils ein Modell damit ausgerüstet und über einen zentralen Touchscreen ließen sich dann Infotainment, Klimaanlage, Fenster & Co. per Android steuern.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

18. Mai 2017

Audi setzt auf Google-Betriebssystem


Anders als andere Autobauer verschließen sich Audi & Volvo (wir berichteten) nicht vor dem Internetgiganten Google als neuem IT-Partner. Und deshalb stellen die Ingolstädter nun auf der Google-Entwicklerkonferenz das Q8 Sport Concept vor, welches die von Smartphones bekannte Software Android 7.0 Nougat als vollumfängliches Cockpit-Betriebssystem nutzt. So steuert es z.B. das Infotainment, die Klimaanlage oder die Fenster.
wiwo.de >>

Schlagwörter: , ,

SERVICE

18. Mai 2017

Audi & Volvo bändeln mit Google an


Auf der traditionellen Entwicklerkonferenz Google I/O sind dieses Jahr auch die beiden europäischen Autobauer vertreten. Denn anders als einige ihrer Konkurrenten suchen sie bei der Entwicklung der digitalen Systeme die Nähe des IT-Giganten und Audi zeigt dazu eine Studie mit Google’s Android als Cockpit-Betriebssystem. Agnes Vogt erklärt die Motivation dahinter.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

16. Mai 2017

Und schwupps ist Google im Auto


devolvoandroid-1494842604835-11-HRWir erinnern uns noch an die großen Widerstände der OEMs gegen die zu tiefe Integration von Android Auto und Carplay in den Fahrzeugen der Hersteller? Nun vermelden Google und Volvo, dass sie gemeinsam eine Version von Android Auto weiterentwickeln, die eine deutliche tiefere Integration im Fahrzeug erfahren soll. Auf der am Mittwoch startenden Entwicklerkonferenz von Google soll eine erste Testversion in einem Volvo V90 aber auch in einem Audi A8 präsentiert werden.
heise.de >>; arstechnica.com >>

Schlagwörter: , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

04. Mai 2017

Industrie, Startups & Co kämpfen um beste Parkplatz-Allokation


Mit BMW, Audi, Bosch und Siemens sind inzwischen echte Schwergewichte der Autobranche ins Rennen um die effizienteste Organisation der knappen City-Parkplätze per App & Sensorik eingestiegen. Gleichzeitig kämpfen aber auch weiterhin innovative Startups, wie Park Here oder Evopark, um den „Riesenmarkt“.
car-it.com >>

Schlagwörter: , , , , ,

TESTS & SCIENCE

04. Mai 2017

Audi angelt sich Tesla- & Microsoft-Spezialisten


Wie nun bekannt wurde, hat die Audi-Tochter Autonomous Intelligent Driving Autopilot-Entwickler Alexandre Haag und Skype-Manager Karlheinz Wurm in führenden Positionen eingestellt. Mit ihnen wollen die Ingolstädter das Ziel eines eigenen autonomen Modells bis 2020 realisieren.
electrek.co >>

Schlagwörter: , , ,