SERVICE

04. Jan 2018

Honda und Alibaba partern zu Connected-Car-Services


Der Autobauer will sich stärker in den chinesischen Markt einbringen und arbeitet künftig noch stärker mit der Alibaba-Tochter AutoNavi an neuen Diensten, die während der Navigation und allgemein übers Infotainment gebucht werden können. Geplant sind zum Beispiel Bezahlangebote fürs Parken oder Tanken.
nikkei.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

19. Dez 2017

Alibaba beteiligt sich an Startup


Der Internet-Handelsriese Alibaba will dem chinesischen Elektroauto-Startup Xpeng Kapital zur Verfügung stellen. Gerüchten chinesischer Medien zufolge übernimmt das Unternehmen Alibaba zehn Prozent der Anteile am Jungunternehmen Xpeng (auch bekannt als Xiaopeng). Die genaue Höhe der Finanzierung ist nicht bekannt. Erst kürzlich hatte das Startup seinen Identy X SUV auf die Straße gebracht.
techinasia.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

19. Dez 2017

Erst Katze, dann Ka-Ching!


Chinas größter E-Commerce-Konzern Alibaba baut in Nanjing und Shanghai jeweils ein katzenförmiges Autohaus, aus dem sich Interessenten für Testfahrten die gewünschten Fahrzeuge selbst per App reservieren und dann abholen können. Auch der Kauf kann direkt über die Katze abgewickelt werden.
intellicar.de >> (Video)

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

28. Sep 2017

Alibaba und Huawei partnern mit Nvidia


Die beiden chinesischen Größen aus der Internet- und Smartphone-Branche arbeiten künftig mit dem Chiphersteller Nvidia bei dessen automatisiert-videobasiertem Verkehrsprojekt zusammen. Mit der Metropolis-AI-Plattform wollen sie die stetig wachsende Anzahl an Kameras im Verkehr maschinell nutzen und so viele kritische Verkehrsdaten generieren und anschließend nutzen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

22. Aug 2017

Cambricon Technologies sammelt 100 Mio. U$ ein


Cambricon entwickelt Chips für Anwendungen im Bereich künstlicher Intelligenz, u.a. auch im Automotive-Segment. Das chinesische Startup konnte in der ersten Finanzierungsrunde gleich 100 Mio. U$ von Investoren, wie Alibaba und Lenovo, akquirieren.
chinamoneynetwork.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

22. Aug 2017

We are the Lagerhaus-Roboter


In China wird für die kommenden Jahre ein überdurchschnittliches Wachstum für Industrie erwartet. Beim größten chinesischen E-Commerce-Unternehmen Alibaba schaffen bereits 60 Roboter im ersten umgerüsteten Lagerhaus und sollen den Packern die Arbeit erleichtern. Imposantes Video.
techinasia.com >>

Schlagwörter:

PEOPLE

27. Jul 2017

Prof. Stefan Bratzel


prof-bratzel„Auf den Punkt gebracht, lautet die Formel Mobilität der Zukunft = Software * Dienstleistungen im Quadrat.“

Prof.  Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management (CAM) sieht die Wertschöpfung im Bereich Mobilität in der Entwicklung von Dienstleistungspaketen und der passenden Software. Dabei sieht er einen Kampf zwischen den OEMs und Firmen wie Apple, Google oder dem chinesischen Alibaba. Entscheidend wird sein, wie man die Schnittstelle zum Kunden passend besetzt, so Bratzel.
produktion.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

11. Jul 2017

Bikesharing Ofo sammelt 700 Mio. U$ ein


In China ist Bikesharing offenbar noch immer die ganz heiße Nummer. Im letzten Monat konnte Mobike 600 Mio. U$ an frischem Kapital einsammeln. In diesem Monat ist Konkurrent Ofo mit 700 Mio. U$ dran. Gleichzeitig ist das ein Kampf zwischen den Techkonzernen Alibaba (Ofo) und Tencent (Mobike), die jeweils Großinvestoren in dem Bereich sind.
forbes.com >> (mit Hintergründen)

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

20. Jun 2017

Steigt Jack Ma bei Grab ein?


Laut Bloomberg könnte der Alibaba-Gründer Jack Ma beim Ride-Hailing-Dienst Grab einsteigen. Es verdichten sich die Informationen, dass Ma dabei mit dem Investor Softbank zusammenarbeitet. Ziel soll es sein, weiterhin einen Konkurrenten zu Uber im asiatischen Markt aufzubauen.
bloomberg.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

21. Mrz 2017

WayRay holt sich 18 Mio. Franken


Schweizer WayRay holt sich 18 Mio. Franken für Holografie-Technologie im Auto. Die Runde wird von den zwei chinesischen Unternehmen Alibaba und Banma Technologies angeführt. Die Entwicklung von WayRay ermöglicht die Projektion von verkehrsrelevanten Informationen auf die Frontscheibe. Beim chinesischen Autobauer SAIC Motors soll sie ab 2018 bereits verbaut werden.
nzz.ch >>; techwireasia.com >>

Schlagwörter: , ,