SERVICE

22. Feb 2018

Studientipp – Berlin und Paris führend im Rollersharing


Die Schweizer Hochschule ZHAW hat in der diesjährigen Ausgabe der Shared-Mobility-Studie unter anderem den Rollersharing-Markt in Europas großen Metropolen untersucht. Demnach ist das Angebot mit 2.100 beziehungsweise mit 1.350 Modellen in Paris und Berlin am weitesten verbreitet. Die Bosch-Tochter Coup ist dabei in beiden Städten einer von zwei Anbietern.
zhaw.ch >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

22. Feb 2018

Bosch gründet Geschäftsbereich Connected Mobility Solutions


BCW 2018

Dr. Volkmar Denner eröffnet die BCW 2018

Bosch-Boss Dr. Volkmar Denner gab am Mittwoch auf der Hauskonferenz „Bosch ConnectedWorld 2018 (BCW)“ die Gründung des neuen Geschäftsbereiches Connected Mobility Solutions bekannt. In der neuen Unit mit Standorten in Stuttgart, Hildesheim und Berlin entwickeln und vertreiben mehr als 600 Mitarbeiter künftig digitale Mobilitätsdienstleistungen. Dazu gehören Sharing-Angebote, wie das elektrische Roller-Sharing Coup, aber auch Mitfahrservices und auf Vernetzung basierende Service-Angebote für Autofahrer. (mehr …)

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

15. Feb 2018

Riesen-Geldspritze für Faraday Future


Das angeschlagene chinesische E-Auto-Startup hat offenbar einen wichtigen neuen Großinvestor gefunden. Ein Geldgeber aus Hong Kong soll insgesamt 1,5 Mrd. U$ zugesagt haben und nährt damit die Hoffnung im Kampf gegen die drohende Überschuldung. Gleichzeitig trifft sich die Faraday-Führung mit prominenten Zulieferern wie Bosch und LG Chem, um die geplanten Modelle auch wirklich zu realisieren.
businessinsider.de >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

15. Feb 2018

Bosch baut Chipfabrik und zeigt Vernetzungsdienste


Der Zulieferer hat in Dresden Klotzsche ein Grundstück für die bis 2021 geplante 1-Mrd-Euro-teure Chipfabrik im Rahmen der Strategie zum Internet der Dinge und der E-Mobilität erworben. Verschiedene digitale Services werden auch auf der Bosch ConnectedWorld 2018 in Berlin vorgestellt, wie das Automated Valet Parking oder Over-the-Air-Updates (OTA).
automobilwoche.de >> (Chipfabrik), automotiveworld.com >> (Diensteportfolio)

– Textanzeige –
Conference on Smart Mobility Services – Jetzt Aussteller werden! Digital, intelligent, vernetzt: Ihr Unternehmen bietet innovative Services, Produkte und Lösungen für das Mobility Ecosystem der Zukunft? Werden Sie Aussteller bei CoSMoS – der Conference on Smart Mobility Services am 8. März 2018 in Ingolstadt. www.bayern-innovativ.de/cosmos2018

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

01. Feb 2018

Silicon Valleys unbekanntes Autotestgelände


Neben der MCity und der GoMentum Station fungiert offenbar ein weiteres Gelände als Teststandort für viele Entwickler automatisierter Fahrsysteme in Kalifornien. Der bislang eher unbekannte Flughafen Crows nahe der Stadt Modesto wird Berichten zufolge von Startups wie Faraday Future, Lucid oder Embark für nichtöffentliche Erprobungen genutzt. Zudem sind Mercedes Benz und Bosch wohl dort öfter zugegen.
ieee.org >>

Schlagwörter: , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

25. Jan 2018

Bosch, Vodafone und Huawei: Cellular-V2X unterstützt Abstandstempomaten


cellular_v2x_bosch_3

Die Partner Bosch, Vodafone und Huawei testen auf dem digitalen Versuchsfeld A9 das direkte Kommunizieren von vernetzen Autos untereinander und verbessern mit dessen Hilfe bestehende Assistenzsysteme. So teilen die Modelle per 5G-Mobilfunk z.B. in Echtzeit Informationen zu geplanten Fahrmanövern. Abstandstempomaten können die eigene Fahrt dann frühzeitig drosseln und kritischen Situationen vorbeugen. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

25. Jan 2018

Cellular-V2X unterstützt Abstandstempomaten


Die Partner Bosch, Vodafone und Huawei testen auf dem digitalen Versuchsfeld A9 das direkte Kommunizieren von vernetzen Autos untereinander und verbessern mit dessen Hilfe bestehende Assistenzsysteme. So teilen die Modelle per 5G-Mobilfunk z.B. in Echtzeit Informationen zu geplanten Fahrmanövern. Abstandstempomaten können die eigene Fahrt dann frühzeitig drosseln und kritischen Situationen vorbeugen.
intellicar.de >>

– Textanzeige –
video-interview-teaserKünstliche Intelligenz made in Berlin: Keynotes, Startup-Pitches und Panels, beim 5. Berliner Future Mobility Camp kamen Gründer, gestandene Unternehmer und Investoren zusammen. Ein Kernthema der Konferenz war die künstliche Intelligenz. Wir wollten von Berliner Startups wissen, wie sie mit AI die Mobilität der Zukunft entwickeln. Film anschauen auf intellicar.de >>

Schlagwörter: , ,

PEOPLE

18. Jan 2018

Rolf Bulander


dr-rolf-Bulander„Wir arbeiten zudem mit vielen Partnern zusammen – die Aufgabe ist so groß, dass keiner sie alleine bewältigen kann – und besonders eng mit Daimler: Wir werden im Jahr 2021 ein automatisiert fahrendes Auto für das urbane Umfeld auf den Markt bringen. In 2018 starten bereits Tests auf der Straße.“

Bosch-Geschäftsführer Rolf Bulander sieht seinen Konzern beim automatisierten Fahren und insbesondere der dazu benötigten Hardware gut aufgestellt. In dem Feld wolle die eigene Firma zwar einen möglichst großen Bereich der neuen Systeme abdecken, bei der Fülle an neuen Aufgaben käme jedoch auch Bosch nicht um Partnerschaften herum.
sueddeutsche.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Jan 2018

Bosch und Continental kaufen Anteile von Here


Die Automobilzulieferer Bosch und Continental wollen sich jeweils zu fünf Prozent an dem Kartendienstleister Here beteiligen. Über den Preis werden bislang keine Angaben gemacht. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen die sehr exakten digitalen Karten, die für autonomes Fahren und digitale Dienste eine Voraussetzung sind, weiter optimiert werden. Der Fokus soll dabei auf globale Lösungen gelegt werden, die weltweit die Anforderungen der Automobil- und Mobilitätsindustrie erfüllen.
intellicar.de >> (Bosch); intellicar.de >> (Conti)

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

04. Jan 2018

Auch Conti steigt bei HERE ein


Neben Bosch verkündete auch Continental heute die Übernahme von fünf Prozent der Anteile an HERE Technologies. Die Prozente werden von den derzeitigen indirekten Anteilseignern von HERE verkauft, der AUDI AG, der BMW Group und der Daimler AG. Neben der Beteiligung wird Continental überdies eine Kooperationsvereinbarung mit HERE abschließen. (mehr …)

Schlagwörter: , ,