STARTUP MONITOR

27.März 2018

Update zum Uber-Unfall


Der tödliche Unfall mit dem Uber-Fahrzeug in Tempe (Arizona) wirft immer mehr Fragen auf. Offenbar hatte Uber schon vor dem tragischen Ereignis Probleme mit seinen Testfahrzeugen gehabt. Inzwischen gibt es auch Zweifel an der Rolle der Person, die als Sicherheitsfahrer an Bord war. Verschiedene Experten und Hardwarehersteller gehen davon aus, dass die Sensorik und Software sowie der Fahrer des Fahrzeugs, die verunglückte Frau rechtzeitig hätte erkennen können. PSA und Volkswagen führen ihre Tests unterdessen weiter, Google-Tochter Waymo hält die Probleme bei Uber für hausgemacht.
nytimes.com >> (Probleme); automobil-produktion.de >> (PSA & Volkswagen); elektroniknet.de >> (Waymo)

Schlagwörter: , , ,