STARTUP MONITOR

09.Januar 2018

CES-UPDATE: ZF präsentiert cloud-basierte Plattform für Mobilitätsdienstleistungen


Diese Cloud-Lösung ermöglicht es, anbieterübergreifend verschiedene Funktionen in einer gemeinsamen intelligenten Plattform zu integrieren – vom Flottenmanagement über Ride-Sharing-Angebote bis hin zu Zustelldiensten. Bei der Entwicklung erster Anwendungsbeispiele setzte ZF auf Kooperationen mit Startups und Mobilitätsanbietern. So bildet Microsoft Azure die Grundlage für die skalierbare, intelligente IoT-Plattform. Gemeinsam mit dem Berliner Mobilitäts-Startup door2door hat ZF eine Ridesharing-App entwickelt, mit der autonome Fahrzeug-Flotten im urbanen Raum eingesetzt werden können.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,