SERVICE

07.Dezember 2017

Lesetipp 1 – Fahrdienst-Startup zurück in Deutschland


Ursprünglich wollte das Startup „Wunder“ Pendler und Autofahrer auf dem selben Arbeitsweg zusammenbringen, das Personenbeförderungsgesetz machte jedoch einen Strich durch die Rechnung. In Osteuropa und Asien feierte die Firma mit der Idee jedoch Erfolge und will nun mit einer Software für die Organisation von Fahrdiensten wieder in den deutschen Heimatmarkt einsteigen.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: