NEWS & MARKETS

05.April 2018

Porsche steigt beim israelischen Startup Anagog ein


Über die Porsche Digital GmbH hat der Autobauer eine Minderheitsbeteiligung am Startup aus Tel Aviv erworben. Anagog wurde 2010 gegründet und beschäftigt aktuell rund 30 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) im Mobilitätskontext spezialisiert.

– Textanzeige –
e-mobil BWPower aus dem Südwesten auf dem Baden-Württemberg Pavillon: Mobilität neu denken, neu produzieren, neu vernetzen – zur Hannover Messe zeigt der Baden-Württemberg Pavillon vom 23. bis 27. April in der ENERGY-Halle das Zusammenspiel der Technologiefelder Energie, Mobilität und Datenverarbeitung. 26 Aussteller stellen neue Produkte, Entwicklungen und Pilot-Projekte zur emissionsfreien und vernetzten Mobilität von morgen vor. Besuchen Sie uns in Halle 27 – H75.
e-mobilbw.de

Die von Anagog programmierte und patentierte Software ermöglicht es, Kundenverhalten in bestimmten Situationen besser zu verstehen. Dadurch können beispielsweise intellligente Parkoptionen angeboten werden. Porsche investiert somit kontextbasierte und personalisierte Dienstleistungen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Beteiligung an Anagog unsere Kompetenzen und Möglichkeiten hinsichtlich Künstlicher Intelligenz im Mobilitätsbereich weiter ausbauen können. Wir wollen gemeinsam mit jungen Unternehmen auch zukünftig neue digitale Angebote entwickeln und rasch auf den Markt und damit zum Kunden bringen“, sagt Thilo Koslowski, Geschäftsführer von Porsche Digital.

Die Technologie von Anagog wird in Smartphone-Anwendungen integriert und bereits in mehr als 100 verschiedenen Apps weltweit genutzt. Die Datenanalyse erfolgt direkt auf dem mobilen Endgerät und verzichtet damit auf einen Transfer der Nutzerdaten in die Cloud oder auf externe Server – ein Flaschenhals, der selbst in Deutschland zum Problem wird. So wird sichergestellt, dass Nutzer die volle Kontrolle über ihre Daten behalten und trotzdem von kontextbezogenen Dienstleistungen nutzen können. „Wir wollen gemeinsam mit Porsche neue und innovative Ideen entwickeln, um Kunden bestmögliche Mobilitätslösungen anbieten zu können. Digitale Erfahrungen werden immer wichtiger und können vor allem auch im Kontext neuer Mobilitätsdienstleistungen sinnvoll eingesetzt werden“, sagt Anagog-CEO Ofer Tziperman.

Die Porsche Digital GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Porsche AG und wird als das Kompetenzzentrum für Digitalisierung genutzt. Das Unternehmen definiert und realisiert neue Wertschöpfungsstrategien und innovative digitale Produktangebote für den Porsche-Konzern. Porsche Digital identifiziert und bewertet Trends, investiert in Startups und soll so den Zugang zu relevanten Technologien für die Konzernmutter sichern. Aktuelle Standorte sind Ludwigsburg, Berlin und Santa Clara im Silicon Valley. Weitere Büros, etwa in Asien, sollen folgen.

Schlagwörter: , ,