NEWS & MARKETS

12.April 2018

Kostenfaktor Parken


US-Autobesitzer haben die höchsten Ausgaben, wenn sie gar nicht hinterm Steuer sitzen. Im vergangenen Jahr gaben sie im Schnitt mehr als 3.000 US-Dollar fürs Parken aus – das entspricht etwa einem Drittel der Gesamtkosten im Zusammenhang mit dem eigenen Auto. Zu diesem Ergebnis kommt das US-amerikanische Unternehmen INRIX in einer Analyse. Connected Cars, die den Fahrern die Suche nach freien und günstigen Parkplätzen abnehmen, könnten die Kosten senken.
theconnectedcar.com >>

Schlagwörter: