NEWS & MARKETS

30.April 2018

Daten-Startup Toyota Connected kommt nach Europa


Toyota Connected entwickelt seit ungefähr 2 Jahren innovative datenbasierte Mobilitätslösungen für den japanischen Mutterkonzern Toyota. Nun bekommt das Datenunternehmen einen Ableger in Europa, um die Bedürfnisse des europäischen Marktes besser berücksichtigen zu können.

Als Sitz für Toyota Connected Europe (TCEU) wurde London gewählt. Von dort aus hilft das Startup, das eng mit Toyota Motor Europe und europäischen Vertragspartnern zusammenarbeitet, bei der Einführung von Car-Sharing-Diensten und Flottenmanagement, sowie bei der Unterstützung von Interessensgruppen.

Rund 5,15 Mio. Euro werde zu Beginn in das 35 bis 50 Mitarbeiter starke Unternehmen investiert. TCEU nutzt für seine Arbeit das cloudbasierte digitale System Toyota Mobility Services Platform (MSPF). Dieses System, das die nötigen Werkzeuge für Mobilitäts-Services wie Fahrgemeinschaften, Car-Sharing und Fernwartungen liefert, soll von Datenwissenschaftler, Ingenieure und Software-Entwickler zudem weiter ausgebaut werden. Zu weiteren Aufgaben gehört ebenfalls die Koordination der europäischen Aktivitäten des Toyota Big Data Center.

Die Geschicke des Unternehmens werden Zack Hicks, neuer Chairman, und Agustin Martin, CEO, lenken.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Toyota

Schlagwörter: , , ,