HARDWARE & SOFTWARE

04.Mai 2018

ZF: Beteiligung an Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI)


Die größten Ängste der Verbraucher bei autonomen Fahren und zunehmender Vernetzung liegen bei möglichen Hackerangriffen. Um das Abgreifen von sensiblen Informationen bei der Datenübermittlung zu hindern, muss die Fahrzeug- und Infrastruktursoftware besser vor Cyberangriffen geschützt werden. Blockchain kann dabei helfen, die Daten dezentral kryptografisch zu verschlüsseln und somit vor Manipulationen zu schützen. Da es in der Automobilindustrie bisher keinen einheitlichen Standard gibt, beteiligt sich ZF, als Gründungsmitglied, zusammen mit anderen führenden Organisationen an der Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI).

Etablierung von Kompatibilitätsstandards für Blockchain-Anwendungen und Schaffung eines offenen, innovationsgetriebenen Markt für digitale Services aller Mobilitätsbereiche ist das Ziel dieser Allianz. Solch ein einheitliches Blockchain-Netzwerk würde die Kommunikation von Fahrzeugen, Serviceanbietern oder auch Infrastruktureinrichtungen auf direktem Weg erlauben. Anstatt über ein zentrales Rechenzentrum könnten Verkehrsteilnehmer beispielsweise lokal und direkt mit Steuer- und Verkehrsbehörden sowie mit Cloud-Services Transaktionen abwickeln. So würde die Komplexität und Abhängigkeit der Vorgänge eliminiert werden.

Auch die Speicherung, Übertragung und Auswertung von Fahr- und Diagnosedaten würde mit einem gemeinsamen Standard erleichtert werden. Die gemeinsame Arbeit von MOBI an einem einheitlichen Blockchain-Standard kann der Automobilindustrie dabei helfen, schneller einen Markt für hochwertige, sichere und kompatible digitale Services zu errichten.

Da die Blockchain-Technologie dabei hilft, Betrugs- und Manipulationsversuche zu verhindern, ist die angesichts kommender autonomer Fahrzeuge besonders für Taxi- und Mitfahr-Anbieter interessant. Langfristig wäre ein gemeinsamer Standard jedoch auch für die Unterstützung von öffentlichem Nahverkehr und Fahrgemeinschaften ein Thema.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von ZF

Schlagwörter: , , ,