HARDWARE & SOFTWARE

21.März 2017

Elektrobit: Neue Softwaremodule für die Entwicklung automatisierter Fahrsysteme


EB robinos Path Planning_done_RGB-s

Die Conti-Tochter Elektrobit stellt mit Grid Fusion,  Path Planning,  Positioning und Safety Management gleich vier neue Module für das EB robinos-Produktportfolio vor. Auf Basis dieser Module können Automobilhersteller und Zulieferer automatisierte Fahrfunktionen wie automatisiertes Parken, automatisierte Autobahnfahrten oder Spurhalteassistenten entwickeln.

EB robinos ist eine umfassende Hardware-unabhängige Softwarelösung für die Entwicklung von Systemen für das hochautomatisierte Fahren. Das Entwicklungs-Framework ermöglicht es Automobilherstellern und Zulieferern, die wachsende Komplexität fortgeschrittener Fahrerassistenzsysteme zu bewältigen.

EB robinos Grid Fusion_big_RGB-s

Die neuen EB robinos-Module sind:

· Grid Fusion: Eine flexible Entwicklungsumgebung für die Grid-basierte Sensordatenfusion. Das Modul ermöglicht es Assistenzsystemen, Informationen zu Hindernissen und freien Arealen auf der Straße zu teilen. Dadurch erhält das Fahrzeug ein detailliertes Verständnis seines Umfelds und kann die Umgebung quasi „sehen“.

· Path Planning: Hochautomatisierte Fahrzeuge müssen auf der Straße einer genauen Bahn folgen. EB robinos Path Planning nutzt präzise Kartendaten und bietet die Grundlage für die flexible mittelfristige Pfadplanung, die das Fahrzeug an sein Ziel bringt.

· Positioning: Die Kenntnis der exakten Position ist eine der wichtigsten Informationen für hochautomatisierte Fahrzeuge. Spurhalteassistenten, Pfadplanung, Fahrstrategie und automatisiertes Parken erfordern Positionierungsdaten, die aus unterschiedlichen Quellen und Sensoren in unterschiedlicher Detailtiefe zur Verfügung gestellt werden. Das Positioning-Modul liefert mehrschichtige, bis auf zehn Zentimeter genaue Positionierungsinformationen in separaten Datenpaketen.

· Safety Management: Das Modul ermöglicht das Sicherheits- und Fehlermanagement und stellt damit sicher, dass automatisierte Fahrfunktionen reibungslos funktionieren.  Mithilfe des Tools können Entwickler die Datenströme innerhalb der EB robinos-Struktur überwachen, Prozesse beobachten und mögliche Schwachpunkte identifizieren.

In diesem Jahr hat Elektrobit bereits EB robinos Predictor vorgestellt, ein Softwaremodul, das präzise Straßenkarten und topographische Daten für die Entwicklung vorausschauender Fahrerassistenzfunktionen bereitstellt.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der Elektrobit Automotive GmbH

Schlagwörter: ,