TESTS & SCIENCE

29. Jun 2017

Indoor-Realtest für Selbstfahrtechnik


Auf dem Campus der Eliteuni MIT fährt seit einigen Monaten ein Testvehikel zur Erprobung der Hardware, Software und den Ortungsalgorithmen autonomer Fahrsysteme – alles verbaut in einem Rollstuhl. So können die Ingenieure mit vergleichsweise wenig Risiko in der Realität mit schlecht vorhersehbaren Menschenmengen in der Umgebung testen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

22. Jun 2017

Blockchain – Testlauf zu multinationalen Policen


Ein Konsortium aus dem Versicherer AIG, der Standard Chartered Bank und IBM hat eine Versicherungspolice auf Basis des als sicher geltenden Peer-to-Peer-Protokolls Blockchain entwickelt. In einem Pilotprojekt wollen sie nun die rein digitale Abwicklung als „Smart Contract“ in Großbritannien, USA, Singapur und Kenia testen.
versicherungswirtschaft-heute.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

22. Jun 2017

Vernetzte Erprobung von realen und virtuellen Tests


avl-testbedDer Anbieter AVL vernetzt mit der Plattform Testbed.Connect nun die reale und die virtuelle Testwelt für Fahrzeuge, bei Bedarf auch gleich für mehrere Prüfstände. So könnten z.B. bereits existierende mit noch unfertigen, aber schon als Simulationsmodell vorhandenen Prototypen gemeinsam erprobt werden.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

22. Jun 2017

Eine Milliarde autonome Fahrten bis 2025


Dieses ambitionierte Ziel hat nun der Uber-Konkurrent Lyft verkündet. Zunächst sollen bis Ende des Jahres die ersten aufgerüsteten Renault Zoe auf die Straßen rollen, zudem partnert der Fahrdienst bereits mit dem erfahrenen Entwickler nuTonomy. Um das Ziel zu erreichen, müsste aber die Selbstfahrtechnologie bereits ab 2021 voll einsatzfähig sein.
getmobility.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

22. Jun 2017

Helsinki startet 2017 RoboBus und US-Regionen wollen autonome Tests


Nach einer einjährigen Testphase soll schon im Herbst ein selbstfahrendes Shuttle den regulären ÖPNV-Betrieb in der finnischen Hauptstadt aufnehmen. Die genauen Details werden aber erst in einer Ausschreibung festgezurrt. Dorthin wollen Texas und die US-Großstadt Portland mittelfristig auch und haben nun Tests von autonomen Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen erlaubt. Sie suchen teils schon nach Hersteller-Partnern.
inhabitat.com >> (Helsinki), nextcity.org >> (Portland), texastribune.org >> (Texas)

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2017

Waymo mustert eigene autonome Zweisitzer aus


Die Google-Tochter will die zu Spitzenzeiten bis zu 70 Modelle umfassende Flotte der eigens entworfenen Testplattformen namens „Firefly“ nicht mehr weiternutzen. Der Fokus liegt künftig, wie bereits länger angekündigt, auf der Entwicklung der Selbstfahrtechnik und deren Integration in Fahrzeuge anderer Hersteller.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2017

Honda auf dem Weg zu Level 4


Auch die Japaner arbeiten am automatisierten Fahren und wollen bis 2025 hoch- bzw. vollautomatisierte Systeme anbieten. Auf dem Weg dahin sind Assistenten für den Stop-and-go-Verkehr oder auch für den Spurwechsel geplant. Später soll das Fahrzeug dann z.B. per Kamera eine Ablenkung des Fahrers erkennen und selbstständig übernehmen. Das autonome Fahren ist für Honda aber noch Zukunftsmusik.
automobil-produktion.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2017

Ford eröffnet neues Smart-Mobility-Labor


Der US-Autobauer hat schon zwei solcher Kompetenzzentren in der Heimat errichtet und gründet nun mit dem neuen Londoner Standort auch eines in Europa. Dort sollen zunächst 40 Spezialisten intelligente Mobilitätstechnologien speziell für den regionalen Markt entwerfen.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2017

GM bringt 130 weitere Autonom-Prototypen auf die Straßen


Der Autobauer hat nun eine große Flotte an Chevrolet Bolts mit Lidar, Kameras, Sensoren & Co. ausgerüstet und in die eigene Flotte für Selbstfahrtechnik-Tests eingegliedert. Insgesamt rollen damit 180 autonome GMs in drei US-Bundestaaten umher.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

08. Jun 2017

Moia testet Ridepooling mit Hamburger Hochbahn


MOIA_HHIm Rahmen eines Projekts wollen die Volkswagen-Mobilitätsmarke Moia und die Hamburger Hochbahn im Jahr 2018 einen Shuttle-on-Demand-Service mit umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen starten, der den öffentlichen Nahverkehr ergänzen und eine attraktive Alternative zum privaten Pkw bieten soll. Bereits zu Beginn der Woche hatte das Berliner Startup Door2Door (wir berichteten) ein solches Projekt mit der bayerischen Kreisstadt Freyung ankündigt. Spannend in Sachen Moia: Man entwickelt dafür extra ein elektrisches Shuttle-Fahrzeug.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , ,