STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Daimler Mobility Services kauft Car2go Europe


Die Finanzholding der Daimler Mobilitätsdienste, Daimler Mobility Services, hat 25 Prozent der Anteile an der car2go Europe GmbH von Joint Venture Partner Europcar Group übernommen. Damit wird die Daimler-Tochter zum alleinigen Eigentümer von car2go Europe. Die Genehmigung durch die zuständigen Behörden steht noch aus. Ein Kaufpreis ist bisher nicht genannt worden. Gleichzeitig stellt sich nun noch deutlicher die Frage: Wann verkünden Daimler und BMW die bereits kolportierte Fusion ihrer Carsharing-Dienste?
heise.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Mit Porsche in die Luft


Sportwagenhersteller Porsche stellt offenbar nicht nur schnelle Autos her. Derzeit liegen Pläne vor, die zeigen, dass sich das Unternehmen auch den Bau von Lufttaxis vorstellen kann. Die Präsentation einer Designstudie soll bereits in Kürze stattfinden. Wann ein Prototyp zur Verfügung stehen wird, ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden.
golem.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Maven startet mit eigener Elektroauto-Flotte in Texas


Carsharing-Dienst Maven, ein Tochterunternehmen von General Motors, hat seine erste Flotte elektrischer Fahrzeuge zusammengestellt und für den Einsatz in der Gig Economy angeboten. 20 Chevrolet Bolts werden freiberuflichen Fahrern in Austin, Texas, ab sofort zur Verfügung gestellt. Die Elektroautos können für einen wöchentlichen Pauschalpreis gemietet werden. Die Pauschale beinhaltet das Auto, unbegrenzte Meilen, Versicherung (abzüglich Selbstbehalt) sowie Wartung.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

TÜV Süd und DFKI kooperieren bei Plattform für KI-Module in autonomen Fahrzeugen


TÜV Süd und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) wollen künftig zusammenarbeiten, um Systeme mit Künstlicher Intelligenz zu zertifizieren, die speziell für das autonome Fahren im Einsatz sind. Ziel ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Geplant ist die Entwicklung einer offenen Plattform für OEMs, Zulieferer und Technologieunternehmen. Die Plattform namens Genesis soll Module Künstlicher Intelligenz validieren und damit die Grundlagen für die Zertifizierungen schaffen.
idw-online.de >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Nio und Saic bekommen erste Lizenz für fahrerlose Autos in Shanghai


Der staatliche Autohersteller Saic Motor und das Elektrofahrzeug-Startup Nio haben eine Lizenz von der Stadt Shanghai erhalten, um autonom fahrende Autos auf den Straßen zu testen. Künftig steht ihnen dafür eine 5,6 km lange öffentliche Straße im Jiading District von Shanghai zur Verfügung. Bisher gab es noch keine signifikanten Tests, die in China außerhalb von Privatstraßen unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wurden.
technode.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Conti plant Kompetenzzentrum für autonomes Fahren


Das Technologieunternehmen Continental will seinen Standort in Frankfurt-Rödelheim bis zum Jahr 2022 zum weltweiten Kompetenzzentrum für Fahrsicherheit sowie für assistiertes und automatisiertes Fahren ausbauen. Für den Bereich Forschung wird zudem ein Entwicklungsgebäude errichtet. Von dort aus soll auch das Entwicklungsnetzwerk von mehr als 12.000 Ingenieuren geleitet werden, die Systeme für aktive sowie passive Fahrsicherheit konzipieren.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

André Schwämmlein


Andre Schwaemmlein„Wir wollen Flixtrain langfristig als Angebot neben dem ICE- und Intercity-Verkehr der Deutschen Bahn etablieren.“

André Schwämmlein ist einer der Flixbus-Gründer. Nach dem Schnupperkurs in Sachen Zugvermittlung bei Locomore steigt die Vermittlungsplattform mit ihren Partnern Leo Express und dem Nürnberger Eisenbahnunternehmen BahnTouristikExpress (BTE) richtig ein und will die Marke Flixtrain etablieren.
wiwo.de >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Studientipp – Autonomes Fahren als ein Risiko für Autofirmen


Im Wettlauf um die ersten autonom fahrenden Autos zeigt sich der finanzielle Einsatz für Automobilhersteller als sehr hoch. Doch nur wenige Autobauer können am Ende auch Profit machen. Das ergab eine Studie der Management- und Strategieberatung Deloitte. Grund sei die mangelnde Bereitschaft der Kunden, für ein autonom fahrendes Auto tiefer in die Tasche zu greifen. Etwa die Hälfte der Konsumenten in Deutschland, aber auch rund ein Drittel in Ländern wie den USA oder Japan sind nicht bereit, für ein autonomes Auto mehr Geld zu zahlen. Befragt wurden 22.000 Konsumenten in 17 Ländern (ohne Österreich).
futurezone.at >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Lesetipp – Ford bietet alternative Plattform für Smartphones im Auto


Die Tech-Riesen Apple und Google haben sich mit ihren Smartphone-Plattformen CarPlay (Apple) und Android Auto (Google) bereits seit längerem auf dem Markt etabliert. Jetzt will der amerikanische Automobilhersteller Ford mit dem AppLink-System den Markt neu aufmischen und Kunden eine weitere Alternative zur Einbindung von Smartphones in Fahrzeugen zur Verfügung stellen. Bei Ford erhalten die Kunden die Möglichkeit, das GPS-gestützte Navigationssystem Waze als Haupt-Navigationssystem zu installieren. So sind sie nicht mehr länger darauf angewiesen, das vom Automobilhersteller vorinstallierte System zu nutzen.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

27. Feb 2018

Nissan plant Taxidienst in Japan


Nissan will einen eigenen Taxidienst mit autonom fahrenden Fahrzeugen in Japan starten. Gemeinsam mit dem japanischen Online-Dienstleister DeNa will das Unternehmen den Roboter-Taxi-Service bereits am 5. März aus der Taufe heben. Die Fahrzeuge werden auf einer 4,5 Kilometer langen Strecke zwischen Nissans globalem Hauptsitz und dem Einkaufszentrum Yokohama World Porters auf die Strecke gehen. Die Sicherheitsfahrer bleiben hinter dem Lenkrad der Fahrzeuge. Zudem wurde eine Remote-Operationszentrale eingerichtet, die die einzelnen Fahrten überwacht.
theverge.com >>

– Textanzeige –
Conference on Smart Mobility Services – Jetzt anmelden! Digital, intelligent, vernetzt: On-Demand-Fahrdienste, Carsharing, Bikesharing, Mobilitätsplattformen verändern die Art der Fortbewegung. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! CoSMoS – Conference on Smart Mobility Services, 8. März 2018 Ingolstadt. www.bayern-innovativ.de/cosmos2018

Schlagwörter: ,