STARTUP MONITOR

05. Sep 2017

Hyperloop mit 4.000 km/h?


In China hat ein Konsortium das Konzept für ganzes Streckennetz von Hyperloop-ähnlichen „Zügen“ entwickelt. Sie sollen auf Kurzstrecken bis zu 1.000 km/h, auf mittleren Strecken bis zu 2.000 km/h und auf langen Cargostrecken bis zu 4.000 km/h schnell durch ein Röhrensystem schießen.
wired.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Mercedes Benz Vans investiert bei Via


daimler-vaDas US-Startup Via bietet quasi einen „On-Demand Rideshare-Pooling-Service“ an, der bisher schon recht erfolgreich in den USA funktioniert. Der Autobauer beteiligt sich wohl in einem strategischen Umfang an Via, mehr Infos soll es aber erst im September geben. Via schaut inzwischen auch nach Kooperationsmöglichkeiten für die Expansion in Europa.
getmobility.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Seven Senders bekommt 6,5 Mio. €


Der Logistikdienst fokussiert zur Zeit auf europäische Onlineshops und ihren Bedarf an Lösungen für die letzte Meile. Das frische Geld kommt von einigen der bisherigen Investoren, btov Partners und dem E-Commerce-Gründer René Köhler.
deutsche-startups.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Sono Motors will die Crowd


Das Münchner Startup hatte kürzlich das E-Auto Sion vorgestellt. Nun setzt man auf die Crowd und sucht mit einer Kampagne über die Investment-Plattform Seedrs Kleininvestoren. Über eine weitere Plattform, WiWin, sucht man auch noch Geldgeber, die dem Unternehmen festverzinsliche Darlehen ermöglichen wollen.
electrive.net >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Tretbox bekommt Geld aus der Automobilbranche


Das Berliner Startup tüftelt bereits einige Zeit am optimalen elektrischen Lastenrad für städtische Logistiker. Nun vermeldet das Team um Philipp Kahle, Beres Seelbach und Ex-VW-Designer Murat Günak ein sechstelliges Investment aus der Automobilbranche.
gruenderszene.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Weitere Ridehailing-Investments in Asien


Während Grab in Myanmar in den kommenden drei Jahren rund 100 Mio. U$ investieren will, holt sich das indonesische Startup Go-Jek frisches Geld in ungenannter Höhe vom chinesischen E-Commerce-Konzern JD. In beiden Fällen sind die Unternehmen ernsthafte Konkurrenz für Uber in den asiatischen Märkten.
techinasia.com >> (Grab); techinasia.com >> (Go-Jek)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

verimi – deutsche Datenplattform kommt Anfang 2018


Für verimi haben sich die deutschen Konzerne Allianz, Axel Springer, Daimler, Deutsche Bank, Postbank, Bundesdruckerei, Lufthansa, Telekom und der Kartendienst Here zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie mit verimi ein sicheres Einloggen auf Webseiten und bei Internetservices ermöglichen und einen Gegenpol zu Google und Facebook bilden.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Skoda setzt auf israelische Startups


Das Skoda Auto DigiLab und Champion Motors, der israelische Importeur der tschechischen Volkswagen-Marke, wollen sich künftig gemeinsam in der digitalen Gründerszene Tel Avivs engagieren. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde aktuell unterzeichnet.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

Cubic Telecom bekommt 40 Mio. €


Das irische Startup entwickelt Lösungen für das Internet der Dinge (IoT) und die Kommunikation zwischen Maschinen, die auch im Bereich des autonomen Fahrens genutzt werden. In der dritten Finanzierungsrnde (C) investieren Audi Electronic Ventures und Qualcomm erneut. Zusätzlich konnten Valid Soluciones Tecnologicas und der Ireland Strategic Investment Fund (ISIF) als weitere Geldgeber gewonnen werden.
siliconrepublic.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

29. Aug 2017

BlaBlaCar bei Google Maps integriert


BlaBlaCar vermittelt in zahlreichen europäischen Märkten Mitfahrgelegenheiten. Über die Maps-Anwendung hat Google auch schon in der Vergangenheit Transportalternativen für längere Strecken angezeigt. Nun wird auch der Service von BlaBlaCar direkt aus den Karten angeboten, offenbar gegen Provision für die Vermittlung. In Deutschland ist der BlaBlaCar-Service über Google allerdings noch nicht verfügbar.
getmobility.de >>

Schlagwörter: ,