STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Alexander Sixt


Alexander Sixt„Wir sehen uns auch als Plattform- und Technologieanbieter. Die Fahrzeuge von Drittanbietern oder auch Ihr privater Pkw können auf unserer Plattform laufen.“

Autovermieter-Vorstand Alexander Sixt spricht nach dem Verkauf seines 50-Prozent-Anteils am Carsharing-Dienst DriveNow an BMW, über die mögliche Entwicklung seiner eigenen Plattform, über die Interessenten Autos mieten können. Auf der Plattform könnten sowohl Fahrzeuge von Drittanbietern als auch PKWs von Privatpersonen angeboten oder gemietet werden. In Zukunft möchte das Unternehmen auch in den USA auf Expansionskurs gehen.
wiwo.de >>; automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Oliver Wyman-Studie


Bis zum Jahr 2040 ist in der Smart Mobility Branche ein Marktpotenzial von 200 Milliarden Euro zu erwarten. Davon entfallen vier Milliarden Euro auf Deutschland. Das ergab eine Studie der Strategieberatung Oliver Wyman. Hauptgrund dieser positiven Entwicklung sei eine stetig zunehmende Zahlungsbereitschaft für neue Mobilitätsdienste in Schlüsselländern wie China, den USA und Deutschland.
car-it.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

DriveNow gehört jetzt komplett zu BMW


Der bayrische Autobauer kauft seinen bisherigen Partner Sixt bei DriveNow raus. Ist damit ein nächster Schritt in Richtung Fusion von Car2Go & DriveNow gemacht? Fragt sich, wie sich Daimler mit seinem Car2Go-Partner Europcar einigen wird. Die Spannung bleibt.
spiegel.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Coup teilt auch auf Spanisch


Was bereits länger erwartet wurde, kommt im Sommer 2018 auf die Straße. Das vom Bosch-Konzern gegründete Rollersharing Coup geht in den wärmeren Süden Europas. Madrid ist nach Paris und Berlin die dritte Stadt, die mit elektrischen Rollern von Gogoro ausgestattet wird. Insgesamt hat das Corporate Startup die Flottenerweiterung auf insgesamt 3.500 eScooter für 2018 geplant.
joincoup.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Asien ist weiter im Bike-Sharing-Rausch


Während in Europa die Gerüchte um eine Fusion der Carsharer Car2Go und DriveNow immer mehr Futter bekommen, ist in Asien die Fusion der Bike-Sharer Ofo und Mobike geplatzt. Gleichzeitig scheint das Geld der Investoren vor Ort sehr locker zu sitzen. So munkelt man bereits, das allein Mobike eine Mrd. U$ an Kapital aufgenommen hat.
dealstreetasia.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Here steigt bei Startup Micello ein


Der Kartendienst Here Technologies will das US-Startup Micello übernehmen und in seine IoT-Sparte integrieren. Durch die Übernahme kann das Unternehmen seine Karten und ortsbezogenen Dienste künftig auch für Innenräume anbieten. Der Abschluss des Deals soll im ersten Quartal 2018 erfolgen. Ein Kaufpreis oder nähere Details zur Übernahme sind bislang nicht bekannt gegeben worden.
heise.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

VW errichtet Future Center Asia


VW hat mit dem Future Center Asia in Peking ein drittes Zukunftszentrum eröffnet. Ein erstes ist in Deutschland (Potsdam) angesiedelt, ein weiteres befindet sich in Belmont, Silicon Valley. Geliefert werden aus Peking künftig maßgeschneiderte Mobilitätslösungen für Kunden in China und Asien, die jedoch auch für den weltweiten internationalen Markt kompatibel sein sollen.
volkswagen-media-services.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Flexport mischt Logistikmarkt auf


Der amerikanische Container-Spediteur Flexport will eine Niederlassung in Hamburg eröffnen. Damit greift das Unternehmen den deutschen Konkurrenten FreightHub an, der das Flexport-Geschäftsmodell einst „kopiert“ hatte. Durch den Markteintritt erhofft sich Flexport eine stärkere Kundennähe, geringere Kosten und einen Zugang zu Luft-, Land- und Seeverkehren in Zentraleuropa.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Hyundai präsentiert SUV Santa Fe


Beim Genfer Autosalon (8. bis 18. März 2018), will Hyundai erstmals die vierte Generation des Mittelklasse-SUV Santa Fe vorstellen. Laut Angabe des Herstellers ist der SUV mit dem ersten Fondinsassen-Detektor ausgestattet. Durch das eingebaute System „Rear Occupant Alert“ soll verhindert werden, dass Kinder auf der Rückbank vergessen werden – im Sommer eine häufige Todesursache von Säuglingen in den USA.
welt.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

Ford lässt Roboter-Cop patentieren


Der Automobilhersteller Ford hat sein autonomes Polizeiauto Roboter-Cop (nicht zu verwechseln mit RoboCop) zum Patent angemeldet. Roboter-Cop kann bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung allein oder auch mithilfe eines menschlichen Polizeibeamten agieren und zum Beispiel Strafzettel erstellen.
cnet.com >>

Schlagwörter: