STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Weitere Millionen für Volocopter


Das Bruchsaler Startup hat nun fünf Mio. U$ frisches Kapital aufgenommen, dabei waren europäische Investoren aber erneut auch Intel vertreten. Mit der Finanzspritze sollen u.a. weitere Ingenieure zur Entwicklung des Flugsystems, der Software und des elektrischen Antriebs eingestellt werden.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Kauft Broadcom bald Qualcomm?


In der Chip-Branche könnte es zu einer Megaübernahme kommen, was einen neuen Branchengiganten hervorbringen würde. Medienberichten zufolge bereitet der Singapurer Konzern Broadcom ein Angebot für die Qualcomm-Aktionäre vor und das würde wohl bei mindestens 70 U$ je Aktie liegen. Damit wäre die Transaktion über 100 Mrd. U$ schwer.
venturebeat.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Flixbus relauncht weitere Bahn-Direktverbindung


Die Fernbusgesellschaft will nach dem Berlin-Stuttgarter Locomore-Angebot nun auch den Hamburg-Köln-Express wieder in Betrieb gehen lassen – wenn auch vorerst nur als „temporäre“ Verbindung. Damit macht das inzwischen als Quasi-Monopolist im Fernbusmarkt agierende Startup der Bahn weitere Konkurrenz, Beobachter vermuten dahinter eine langfristige Strategie.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

1 Mio. Euro für Flottenmanagement-Startup


Das Business-Vergleichsportal Firmen-KFZ.de für Leasingangebote, Tankkarten und Versicherungen hat u.a. von GPS Ventures, Catagonia Capital und a50 Ventures frisches Kapital erhalten. Damit soll nun das Angebot um die Fahrzeugbeschaffung und -verwaltung erweitert werden, um das gesamte Flottenmanagement einfach online abwickeln zu können.
gruenderszene.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Konzernkontakte für Mobilitätsstartups


Genau diese will nun die u.a. von der Deutschen Bahn gegründete Initiative Beyond1435 aussichtsreichen Jungunternehmen bereitstellen. Die Startups sollen dann über die Konzernpartner Bombardier, Swiss Federal Railways, Tui, ALBA und der DB den Zugang zu weltweiten Geschäftsnetzwerken, Mentoring, Daten und Pilotversuchsmöglichkeiten erhalten.
beyond1435.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Hyundai startet Inkubator in Israel


Im Zuge einer Zusammenarbeit mit mehreren israelischen Forschungseinrichtungen will der Autobauer in dem Land einen eigenen Startup-Inkubator rund um die Themen AI, Sensortechnik und Cybersecurity aufbauen. Zudem plant Hyundai größere Direktinvestments und Partnerschaften mit fortschrittlichen Jungfirmen der Region.
koreaherald.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Seat gründet Innovationcenter in Israel


Zusammen mit dem Autoimporteur Champion Motors plant die VW-Tochter ein Technologie- und Innovationshub namens XPLORA in Tel Aviv. Im Fokus stehen Projekte rund um die Themen für vernetzte Fahrzeuge sowie Smart Mobility Services und Partnerschaften mit der starken Startup-Szene in der Stadt.
globes.co.li >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Auch Toyota will mehr Israel-Investments


Neben anderen Herstellern wollen sich auch die Japaner vermehrt in der starken israelischen Softwarebranche einbringen. Über den eigenen 100 Mio. U$ schweren Fonds Toyota AI Ventures plant der Konzern Partnerschaften mit Startups rund um die künstliche Intelligenz und dabei insbesondere für Vorhersage-Technologien für autonome Fahrzeuge.
reuters.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Samsung und Softbank investieren in Innoviz-Lidar


Die beiden Großkonzerne haben sich an der jüngsten Investitionsrunde des Lidar-Entwicklers Innoviz (ebenfalls aus Israel stammend) beteiligt und diese auf 73 Mio. U$ aufgestockt. Fast gleichzeitig startet das Startup nun die Massenproduktion seines Solid-State-Systems und Anfang 2018 sollen die ersten Modelle an Zulieferer und Autohersteller gehen.
eenewseurope.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Frisches Kapital für Radar-Startup Arbe


Das Tel Aviver Unternehmen Arbe Robotics konnte neun Mio. U$ einsammeln und plant nun erste Tests seiner hochauflösenden Radarsysteme für die autonome Mobilität. Die Spezialität des Systems ist eine weitgehende Witterungsunabhängigkeit durch spezielle Softwareerweiterungen. Ab kommendem Jahr sind nun fünf Praxistestläufe in Fahrzeugen vorgesehen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: