STARTUP MONITOR

21. Nov 2017

Studientipp – Investitionen in Mobilitätsunternehmen


Laut einer aktuellen McKinsey-Studie boomen die Investitionen in Mobilitätsunternehmen. Demnach flossen seit 2010 weltweit etwa 111 Mrd. U$ an Investitionen. Allein 2016 sollen es 31 Mrd. U$ gewesen sein. Dabei bescheinigen die Berater der Autoindustrie allerdings nur ein Volumen von 6%. Gleichzeitig würden auch deutsche Startups nur wenig an den reichlich fließenden Geldern partizipieren.
car-it.com >>; mckinsey.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

21. Nov 2017

Lesetipp – Für UX-Design-Fans


Der südkoreanische UX-Designer Martin Totev hat sich die Bike-App der Stadt Seoul angeschaut und in einem ausführlichen Beitrag seine Modifikationen als Vorschlag zusammengetragen. Vielleicht etwas nerdig, aber sicherlich spannend für Frontend-Entwickler.
techinasia.com >>


STARTUP MONITOR

21. Nov 2017

Alles Quatsch!


Wozu brauchen wir fliegende Autos oder autonome Drohnen die uns chauffieren, wenn wir selbst Iron Man sein könnten? Nur das Jetpack muss halt noch etwas handlicher werden, wie dieser Herr zeigt…
techinasia.com >>


STARTUP MONITOR

16. Nov 2017


podcast-what3words-teaser
what3words
konnte bereits die Deutsche Bahn für ein Investment begeistern, Mercedes Benz wird die Technologie des Londoner Startups in seine Navi-Systeme integrieren. Jens Stoewhase sprach mit dem CMO von what3words Giles Rhys Jones darüber, wie man die Welt in 57 Milliarden Quadrate aufteilt und in der mongolischen Steppe Pizza bestellt.
Anhören auf intellicar.de >>


STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Softbank investiert in Uber


Der Deal war bereits angekündigt. Der japanische Konzern Softbank und der US-Fahrdienstvermittler Uber haben sich auf ein Investment geeinigt. Das Volumen könnte möglicherweise bis zu zehn Mrd. U$ betragen, das vermelden unternehmensnahe Quellen. Uber erwartet, bei Abschluss des Geschäfts, ein größeres Budget für die technische Entwicklung im In- und Ausland und will noch weiter expandieren.
wired.de >>

– Textanzeige –
mobile_meets_mobility_shutterstock_309731843Mit Rednern von Bosch SoftTec, calimoto, emmy, Familonet, Free2Move und Telefónica: Erleben Sie beim 25. Mobilisten-Talk „Mobile & Mobilität“ von mobilbranche.de am 30. November 2017 im Telefónica BASECAMP in Berlin einen spannenden Abend über Schnittstellen zwischen App-Wirtschaft, Autoherstellern und Mobilitätsanbietern.
Jetzt kostenlos anmelden!

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

PwC-Analyse – Akzeptanz für neue Mobilität wächst


Die Mehrheit der Deutschen spricht sich für Mobilitätskonzepte wie Carsharing aus. Auf Flexibilität und Bequemlichkeit wollen sie allerdings nicht verzichten. Das ergab eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Demnach erklären sich 54 Prozent der Befragten einverstanden, ihr Auto mit anderen Personen zu teilen. Und 68 Prozent gaben an, dass für sie besonders die Bequemlichkeit bei der Wahl ihrer Mobilitätsform ausschlaggebend sei.
car-it.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Lyft – Markteinstieg in Kanada


Der Fahrdienstvermittler Lyft plant für Dezember 2017 den Einstieg in den kanadischen Markt. International zu expandieren gehörte bisher nicht zur Strategie des Unternehmens. Bislang konzentrierte sich Lyft auf den Heimatmarkt USA. Nun können jedoch in Kürze auch Kunden im Großraum Toronto den Fahrdienst in Anspruch nehmen. Größter Konkurrent von Lyft vor Ort ist Uber. Der Mitfahrdienst ist bereits seit 5 Jahren in Kanada aktiv.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Uber nimmt Ruhrgebiet ins Visier


Das US-Startup prüft aktuell die Expansion in weitere deutsche Städte. Nach Berlin und München rückt das Ruhrgebiet ins Visier, wenn es nach dem Uber-Deutschlandchef Christoph Weigler geht. Auch Köln, Frankfurt und Hamburg stehen auf der Liste. In London hingegen entschied gerade ein Gericht, das Uber-Fahrer als Angestellte gelten und dem Mindestlohn unterliegen.
waz.de >> (Ruhrgebiet); spiegel.de >> (London)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Amazon startet Flex für letzte Meile in Berlin


Der Lieferdienst will private Autofahrer bis zu vier Stunden täglich als Zusteller für seine Pakete beschäftigen. Alles funktioniert natürlich über eine App, die Einstiegshürden sind wohl bewusst niedrig gehalten. Die Gewerkschaft Verdi warnt allerdings vor möglichen prekären Jobverhältnissen.
golem.de >> (Berlin); t-online.de >> (Verdi)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Faurecia startet mit neuem Tech Center im Silicon Valley


Der Automobilzulieferer Faurecia will seine Präsenz im kalifornischen Silicon Valley verstärken und hat ein neues Tech Center eröffnet. Das Unternehmen will damit seine Beziehungen zu Automobilherstellern, innovativen Startups, Universitäten und neuen Akteuren im Mobilitätssektor intensivieren und eine Technologieplattform mit Fokus auf nachhaltige Mobilität schaffen.
newsroom.faurecia.de >>

Schlagwörter: