STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Go-Green-City bringt Rollersharing in die Schweiz


Gemeinsam mit dem deutschen Scooter-Hersteller Kumpan Electric will das Startup Go-Green-City erste Mietroller auf Schweizer Straßen bringen. Die E-Scooter sollen ab April in Genf per Sharingdienst zur Verfügung stehen. Zunächst werden 50 Scooter in der Stadt verteilt. Sollte der Bedarf höher sein, werden weitere E-Roller bereitgestellt. Die Zweiräder erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Per App können sie lokalisiert und ausgeliehen werden.
watson.ch >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Google Auto-Trend-Report – wonach Amerikaner, Deutsche und Japaner suchen


Laut Googles erstem Trend-Report zum Thema Mobilität stöbern US-Amerikaner hauptsächlich durchs Internet, um nach Möglichkeiten zu suchen, wie sie ihre Haustiere am besten von A nach B transportieren können. Deutsche interessiert meist, wie sie die Audiosysteme ihrer Fahrzeuge verbessern können. Japaner wollen am liebsten ihr Fahrzeug personalisieren. Dabei geht der Haupttrend dahin, das Auto mehr oder weniger zu einem Wohnzimmer zu gestalten.
autonews.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Lyft partnert mit Baltimore Bike Share und NIADA


Fahrdienstvermittler Lyft will künftig mit Baltimore Bike Share, einem Fahrrad-Sharing-Projekt der Stadt Baltimore, USA, kooperieren und verschafft sich dadurch den Zugang in die Bike-Sharing Branche. Zudem will sich das Unternehmen mit der National Independent Automobile Dealers Association (NIADA), einer Handelsgruppe für unabhängige Gebrauchtwagenhändler, zusammenschließen. Ziel ist es, Händler mit Fahrern zusammen zu bringen, die sich möglicherweise auch für den Kauf eines Autos interessieren. Kunden, die Autos über teilnehmende Händler kaufen, erhalten einen Bonus, wenn sie sich anmelden, um für Lyft zu fahren, heißt es ebenfalls in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
autonews.com >>; techcrunch.com >> (Baltimore)

– Textanzeige –
ConCarExpoConCar Expo 2018: 27.-28.Juni in Berlin: Besuchen Sie die ConCar Expo, die größte Fachmesse Europas in den Bereichen Automatisiertes Fahren, Connected Car, Car2Car, Car2X und Car2mobile. Entdecken Sie die neusten Produkte und Lösungen von 80+ Ausstellern und netzwerken Sie mit mehr als 1000 Besuchern von Automobilherstellern, Zuliefern, Softwareherstellern, Telekommunikationsunternehmen. Neu in 2018: Der ConCar Congress!
Jetzt Ticket buchen.

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Adasens präsentiert Spurwechselassistent


Die zur spanischen FICOSA-Gruppe gehörende Adasens Automotive hat einen Spurwechselassistent mit dynamischer Overlay-Darstellung und Echtzeit-Kalibrierung für ihre Kamera-Monitor-Systeme vorgestellt. Mithilfe dieser Neuentwicklung können sämtliche für den Fahrer wichtige Daten vor, während und nach einem Spurwechsel angezeigt werden. Entfernungen und Abstände zu anderen Fahrzeugen werden etwa durch farbliche Overlays in Grün, Gelb und Rot dargestellt. Alle statischen und dynamischen Objekte, die sich im Umkreis des eigenen Fahrzeugs befinden, werden vom Spurwechselassistenten durch die Implementierung einer Echtzeit-Kalibrierung eingebundener Kameras registriert.
automobil-produktion.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

BVG und Charité testen in Berlin autonome Kleinbusse


Präsentiert wurde das Berliner Projekt Stimulate der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und des Krankenhauses Charité bereits im Sommer 2017. Nun sind drei von vier autonomen Kleinbusse an ihren künftigen Einsatzorten Campus Charité Mitte und Campus Virchow-Klinikum eingetroffen. Zwei Fahrzeuge des Herstellers EasyMile fahren stundenweise auf dem Charité Campus (Berlin-Mitte) und absolvieren Testläufe. Ein weiterer E-Kleinbus des französischen Herstellers Navya wurde auf dem Campus Virchow-Klinikum in Berlin-Wedding geprüft. Ein zweites Shuttle von Navya wird ebenfalls in Kürze in Berlin erwartet. Der reguläre Linienbetrieb der autonomen Fahrzeuge soll im Frühjahr 2018 starten.
electrive.net >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Waymo fährt autonom in Arizona vor


Google-Tochter Waymo hat die Betriebserlaubnis für ihren Taxidienst vom Arizona Department of Transportation (ADOT) erhalten und darf künftig die eigenen Robotertaxis auf die Straße bringen. Die Flotte setzt sich aus modifizierten autonom fahrenden Chrysler Pacifica zusammen. Starten wird Waymo den Service bereits in diesem Jahr im Großraum Phoenix.
bloomberg.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Matthew Grob


Matthew Grob„Hier ist die Rolle der Regulierungsbehörden zentral: Sie müssen ansagen, zu welchem Datum wie viel Prozent der autonom fahrenden Autos diese Technologie besitzen müssen.“

Qualcomm-Technikvorstand Matthew Grob verlangt deutliche Zielvorgaben, was den Einsatz von Technik betrifft, damit Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller miteinander kommunizieren können. Klare Forderungen sollten von der Politik direkt an die Automobilhersteller und Zulieferer gerichtet werden. Bei der Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Fußgängern gäbe es noch viel Verbesserungspotenzial. Die Unfallrate sei nach wie vor sehr hoch. Selbstfahrende Autos allein können nicht für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

TÜV Rheinland-Studie – höhere Automatisierung erzeugt Skepsis


Je höher der Automatisierungsgrad von Fahrzeugen, desto weniger Vertrauen haben Autofahrer in die Technik. Das ergab eine repräsentative Studie des TÜV Rheinland. Befragt wurden im September 2017 in China, Deutschland und den USA 1.000 Personen mit Führerschein. Demnach wollen 78 Prozent der Autofahrer im Notfall lieber selbst das Steuer übernehmen. Laut Studie würde außerdem jeder zweite deutsche Befragte nur ein autonomes Auto erwerben, wenn er die Option hätte, sich auch selbst steuern zu können.
car-it.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

20. Feb 2018

Lesetipp – Blockchain und Mobilität


Das Siegener Startup INVERS entwickelt Shared Mobility-Service. Gemeinsam mit dem Frankfurt School Blockchain Center hat das Unternehmen einen P2P Sharing-Service prototypisch umgesetzt, der über einen Chatbot genutzt wird und auf der Blockchain-Technologie basiert. In einem passenden Blogbeitrag skizziert das Team das Scootersharing als einen ersten realen Anwendungsfall.
invers.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

13. Feb 2018

Abo-Modelle für Car-on-Demand


Autohersteller wollen künftig mehr Abo-Modelle testen. Wer etwa im Bundesstaat Atlanta (USA) wohnt, kann bereits bei Porsche ein Abo erwerben und damit bis zu 22 verschiedene Modelle fahren. In Deutschland will Cadillac im Großraum München ein solches Abo-Pilotprojekt starten. Ziel ist es, durch die neuen Vertriebsmodelle die Autonutzung für die Kunden zu vereinfachen. Monatliche Festbeträge sowie eine breite Modellpalette sollen Kunden anziehen und den Wechsel auf das Abo-Modell erleichtern.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: