HARDWARE & SOFTWARE

23. Apr 2018

Intelligenter Gabelstapler von ZF


ZF_Innovation_Forklift - Intelligenter Gabelstapler von ZF

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert die ZF-Division Industrietechnik einen Blick in die Zukunft des Industriesektors: ein voll vernetzter Elektro-Gabelstapler. Mit dem ZF Innovation Forklift ist dort erstmals eine Material-Handling-Anwendung zu sehen, die sehen, denken und handeln kann. Damit bündelt er die Bereiche Digitalisierung, Automatisierung, Elektrifizierung und Vernetzung in einem Fahrzeug.

Technische Details des ZF Innovation Forklift

Der voll vernetzte Elektro-Gabelstapler, der seine Umgebung über Kamera- und Radarsysteme wahrnimmt, ist mit hochautomatisierten Fahrfunktionen ausgestattet. Vom Zentralcomputer ZF Pro AI werden, auf der Basis einer Künstlichen-Intelligenz-Software, die erzeugten Daten ausgewertet. Der ZF-Einzelradantrieb und die intelligente Aktuatorik setzen die Handlungsanweisungen der Steuerung um.

Der ZF Innovation Forklift kann eine Hublast von bis 3,5 Tonnen bewegen. Dabei ist das Energiemanagement des Staplers so optimiert, dass eine Batterieladung mindestens eine Schicht vorhält. Das spart dem Anwender Kosten, da sie weniger Wechselbatterien bereitstellen müssen..

Auch an die Sicherheit wurde bei der Entwicklung des Fahrzeuges gedacht: Die Sensoren erfassen über eine intelligente Objekt- und Fußgängererkennung Hindernisse auf dem Fahrweg. Auf dem KI-Zentralsteuergerät ZF ProAI sorgt anschließend ein entsprechender Befehl für das Stoppen des Fahrzeuges oder dem Umfahren des Hindernisses. Deep-Learning-Algorithmen helfen dabei die große Zahl von möglichen Szenarien zu antizipieren und entsprechende Reaktionen auszuüben.

Data Management und Data Analytics

Eine wesentliche Grundlage der Industrietechnik von morgen ist die Vernetzung verschiedenster Systeme in einer IoT-Plattform. ZF hat mit der ZF Cloud eine offene, skalierbare IoT-Plattform entwickelt, die sich flexibel industrieübergreifend einsetzen lässt und sogar die Möglichkeit bietet, externe Informationen einzubeziehen.

Durch seine Vernetzung kann der ZF Innovation Forklift mit einem digitalisierten Fertigungsverbund agieren und sowohl mit dem Warenwirtschaftssystem als auch mit der Infrastruktur und weiteren Fahrzeugen kommunizieren. So kann der Stapler beispielsweise selbständig Aufträge priorisieren und über die optimale Reihenfolge und Route entscheiden. Die Verwaltung und Auswertung der Daten erfolgt über das cloudbasierte, dynamische Flottenmanagementsystem.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial der ZF Friedrichshafen AG

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

19. Apr 2018

TÜV digital


Mit zunehmender Digitalisierung wird sich auch das Prüfgeschäft verändern, dessen ist sich Axel Stepken, Vorstandschef des TÜV Süd, sicher. Zwar kämen immer mehr Sensoren im Online-Monitoring zum Einsatz, arbeitslos würden die Prüfer aber nicht. Neben Bremsen und Reifen müssen auch die korrekte Funktion eben jener Sensoren geprüft werden.
handelsblatt.com >>

– Textanzeige –
ConCarExpoConCar Expo 2018: 27.-28.Juni in Berlin: Besuchen Sie die ConCar Expo, die größte Fachmesse Europas in den Bereichen Automatisiertes Fahren, Connected Car, Car2Car, Car2X und Car2mobile. Entdecken Sie die neusten Produkte und Lösungen von 80+ Ausstellern und netzwerken Sie mit mehr als 1000 Besuchern von Automobilherstellern, Zuliefern, Softwareherstellern, Telekommunikationsunternehmen. Neu in 2018: Der ConCar Congress!
Jetzt Ticket buchen.

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

19. Apr 2018

Startschuss für Hyperloop-Strecke in Europa


Diese soll in Frankreich entstehen und nächstes Jahr eingeweiht werden. Ein geschlossenes, 320 Meter langes System auf dem Firmengelände in Toulouse soll sogar noch im Laufe dieses Jahres für Tests einsatzbereit sein. Erste Röhrenelemente für den Bau seien bereits eingetroffen, heißt es in einer Mitteilung von Hyperloop Transportation Technologies.
t3n.de >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

19. Apr 2018

Ford startet medizinischen Transportdienst


Die Idee ist es, Patienten einfach und sicher zu ihren Arztterminen zu bringen. Zum Start des On-Demand-Services „Go Ride“ partnert Ford mit Beaumont Health im US-Bundesstaat Michigan. Zunächst werden mehr als 200 Einrichtungen aus dem Netzwerk des Gesundheitsversorgers angefahren.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

19. Apr 2018

Volkswagen goes Lissabon


Der Konzern will in der portugiesischen Hauptstadt ein Software-Entwicklungszentrum für die Konzern-IT sowie für MAN aufbauen. Dort sollen sich etwa 300 IT-Spezialisten, vor allem Software-Ingenieure, Web-Entwickler und UX-Designer, an der Entwicklung cloudbasierter Software-Lösungen zur Digitalisierung der Unternehmensprozesse im Konzern und zum vernetzten Fahrzeug arbeiten. (mehr …)

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

18. Apr 2018

Neues Konnektivitätspaket bei Škoda


Neues Konnektivitätspaket bei Škoda

Vernetzung und der Umgang mit digitalen Diensten ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Davor macht auch die Autoindustrie nicht halt. Während diverse Infotainment- und Konnektivitätslösungen bei einigen Herstellern noch zur Sonderausstattung gehören, die optional dazu gekauft werden können, plant Škoda die Connect-Dienste in den Modellreihen FABIA, RAPID, OCTAVIA, KAROQ, KODIAQ und SUPERB serienmäßig einzuführen. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

18. Apr 2018

BFFT rüstet Audi A6 zum autonomen Fahren auf


BFFT rüstet Audi A6 zum autonomen Fahren auf

Hand in Hand arbeiteten der US-amerikanische Automobilzulieferer Visteon, das FZI als Wissenschaftspartner und BFFT als Spezialist für den Aufbau leistungsfähiger Prototypen daran, einen Audi A6 Avant als vollautonomen Versuchsträger aufzubauen. Die Detailarbeit, der Einbau und die extakte Applikation auf das Fahrzeug, bei BFFT dauerten rund anderthalb Monate.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist es die Frage, ab wann autonome Technologien das Fahren übernehmen, zu beantworten. Die Innenstadt als eines der komplextesten Einsatzgebiete dient den Partnern als Testgebiet. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Apr 2018

Assistenzsysteme zur Aquaplaning-Erkennung


Continental erkennt Aquaplaning-Risiko

Ein großer Sicherheitsfaktor auf Straßen ist das Wissen über den Straßenzustand. Schnell können Reifen bei Regen die Haftung verlieren. Mit dem Road Condition Observer will Continental die Erkennung des Fahrbahnzustandes im Hinblick auf die Haftung zwischen Reifen und Straße ermöglichen. Was für menschliche Fahrer bereits eine Herausforderung darstellt, ist besonders für automatisierte Fahrzeuge eine gefährliche Situation. (mehr …)

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Apr 2018

Serienmäßige Vernetzung: Der neue Mercedes PRO connect Sprinter


Pressefahrvorstellung Mercedes-Benz Sprinter 2018. Technische Daten: 319 CDI, Tourer, Exterieur, Obsidianschwarz metallic;Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 214 g/km* Press test drive Mercedes-Benz Sprinter 2018. Technical data: 319 CDI, Tourer, Exterior, obsidian black metallic;combined fuel consumption: 8.2 l/100 km; combined CO2 emissions: 214 g/km*

Intelligent, interaktiv und vernetzt – so wird der neue Sprinter mit der neuen Plattform Mercedes PRO vorgestellt. Dieser soll mit einer ausgeklügelten IT-Infrastruktur besonders die Arbeit von Flotten- und Fahrzeugmanagement erleichtern. Die digitalen Dienste von Mercedes PRO connect bilden im Zusammenspiel mit dem Vehicle Management Tool und der eigens entwickelten App die Basis dafür. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

12. Apr 2018

Mehr Sicherheitstechnik fürs Auto


Nachdem neue Automodelle, deren EU-Typgenehmigung nach dem 31. März erfolgt ist, verpflichtend mit dem automatischen Notrufsystem eCall ausgerüstet sein müssen, fordert EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc weitere Sicherheitstechnik im Auto. Im Gespräch sind hierbei eine automatische Notbremsung, Spurhaltesysteme oder intelligente Geschwindigkeitshilfen. Die neue Technik soll das Autofahren sicherer machen und die Zahl der Verkehrstoten senken.
welt.de >>; autonomes-fahren.de >>

ATZ_live

Schlagwörter: