NEWS & MARKETS

27.April 2017

Neue Kooperationen in Autobranche erwartet


BMW-Chef Harald Krüger rechnet aufgrund der finanziellen Belastungen durch die nötigen Entwicklungen rund um die autonome Mobilität, Vernetzung und Mobilitätsdienstleistungen mit einigen Änderungen in der Marktstruktur. Dabei würden wohl enge und auch branchenübergreifende Kooperationen bzw. Zusammenschlüsse immer wichtiger.
automobilwoche.de >>

VDI Wissensforum_ConCarExpo 2017_Tickets+Hashtag


27.April 2017

Daimler weitet privates Carsharing aus


Den markenunabhängigen Dienst Croove haben die Schwaben schon länger in München erprobt, doch seit Mitte April ist er auch in Berlin nutzbar und weitere Standorte sind geplant. Künftig soll die App-basierte Plattform zum Angebot von privaten Fahrzeugen mit Online-Bezahloption sowie Hol- und Bringservice in immer mehr Städten verfügbar werden.
car-it.com >>


27.April 2017

Volkswagen-Investment Gett shoppt in New York


Für 200 Mio. US-Dollar kauft Gett seinen New Yorker Konkurrenten Juno auf. Juno bietet Ride-Hailing-Services im Big Apple an und setzt auf attraktive Konditionen für die Fahrer. Gett betreibt seinen Dienst mit lizenzierten Fahrern. Volkswagen hatte 2016 satte 300 Mio. US-Dollar ins israelische Gett investiert.
businessinsider.de >>


27.April 2017

Günstige Robocabs sind Konkurrenz für Privatautos


In ihrem „Automotive Disruption Radar“ hat die Beratung Roland Berger bei Bürgern weltweit eine Offenheit gegenüber der fahrerlosen Mobilität ausgemacht. Wären z.B. selbstfahrende Taxis günstiger als ein Privatauto, würden 46 Prozent kein eigenes mehr kaufen wollen. In Deutschland würden 47 Prozent darauf verzichten und in den Niederlanden gar 59 Prozent.
manager-magazin.de >>


» Alle Beiträge zu NEWS & MARKETS

STARTUP MONITOR

25.April 2017

Weitere Klagen gegen Uber


Im Dauerstreit um vermeintlich kopierte Software klagt Googles Waymo gegen den Fahrdienst nun auch noch wegen des bewussten Verbergens der Technologie. Eine einstweilige Verfügung soll Uber zudem daran hindern, weiter an der Software zu arbeiten. Derweil zieht aber auch Daimler-Tochter und Taxi-Vermittler Hailo gegen den Fahrdienst wegen Patentverletzungen vors Gericht. Demnach seien große Teile des App-Buchungssystems samt Fahrzeit- und Kostenanzeige durch ein eigenes Patent geschützt.
recode.net >> (Google-Klage), venturebeat.com >> (Hailo-Klage)


25.April 2017

Careem und Yidao kooperieren


In dem umkämpften Fahrdienstmarkt haben es kleinere Anbieter schwer und daher arbeiten Careem aus Dubai und Yidao Yongche aus China nun zusammen. Künftig können ihre Nutzer länderübergreifend jeweils auch die Fahrer des Partners buchen. Die technische Umsetzung und die Abrechnung erfolgt über den Dienst Spylt.
getmobility.de >>


25.April 2017

Grünes Licht für autonome Dienstroboter in Virginia & Idaho


starshipIn den US-Bundesstaaten dürfen Anbieter nun selbstfahrende Lieferfahrzeuge mit einem Maximalgewicht von 23 kg auf die öffentlichen Straßen bringen. Das neue Gesetz sorgt aber gleich von Beginn an für Streit, da offenbar der Roboter-Entwickler Starship fleißig daran mitgeschrieben hat und das Gewichtslimit einige Konkurrenten bisher vom Markt ausschließt.
recode.net >>


» Alle Beiträge zu STARTUP MONITOR

HARDWARE & SOFTWARE

27.April 2017

Nissan, BMW & VW matchen Fahrdaten für digitale Karten


Nun ist auch der japanische Autobauer Nissan der Kooperation zur Datenbündelung von Mobileye-Sensoren beigetreten. Dafür fügen die Partner die Informationen aus den jeweiligen Flotten zusammen und wollen daraus eine hochpräzise Umgebungskarte mit Echtzeit-Informationen stricken.
bloomberg.com >>


27.April 2017

Startup will 2018 autonomen Fahrdienst starten


Amber Mobility will in Eindhoven schon Mitte des kommenden Jahres sein B2B-Carsharing um eine Selbstfahrtechnik-Option erweitern. Inwieweit darüber dann aber schon eine echte fahrerlose Mobilität möglich sein wird, ist noch unklar.
techcrunch.com >>


27.April 2017

Uber geht in die Luft


Wie Airbus & Co. will auch der Fahrdienst seine Passagiere in Zukunft in kleinen Fluggeräten abseits von Staus zum Ziel bringen und hat dazu nun ein Konzept präsentiert. Dafür plant Uber ein Netz an „Vertiports“ und Kunden nutzen dort dann die Fluggeräte der Partner. Ab 2020 sind in Texas und Dubai erste Tests geplant, drei Jahre später könnte dann der Marktstart erfolgen.
futurezone.at >>


27.April 2017

Ortsbezogene Wetterdaten in Echtzeit


Diese bringt nun Continental mit seinem Dienst „eHorizon.Weather“ auf den Markt. Dazu kombiniert der Zulieferer z.B. die Daten zum Einsatz der Scheibenwischer und Nebelrücklichter in der Flotte mit weiteren Wetterdaten und stellt darüber hinaus noch genauere Vorhersagen sowie Wetterwarnungen bereit. Das System ergänzt zudem den Road-Condition-Observer-Assistenten.
elektroniknet.de >>


» Alle Beiträge zu HARDWARE & SOFTWARE

TESTS & SCIENCE

27.April 2017

Amazon denkt über autonomes Fahren nach


Der Online-Händler hat offenbar schon vor über einem Jahr eine Taskforce rund um selbstfahrende Fahrzeuge ins Leben gerufen. Sie arbeitet seitdem daran, wie die neue Technologie im Zustellungsprozess aber auch in der internen Logistik sowie weiteren Prozessen eingesetzt werden kann.
faz.net >>, techcrunch.com >>


27.April 2017

Waymo startet Selbstfahrtechnik-Feldtest mit Freiwilligen


waymoIn Phoenix und weiteren US-Städten fahren demnächst bis zu 600 autonome Chrysler Pacifica Minivans im öffentlichen Verkehr. Sie können dann im Rahmen eines großen Early-Rider-Programms von vorher angemeldeten Freiwilligen kostenlos genutzt werden, vorerst werden aber noch Fahrer an Bord sein und die Systeme überwachen. Mit dem Vorhaben will die Alphabet-Tochter den nächsten großen Schritt in Richtung Marktstart machen.
wired.de >>


27.April 2017

Realistische Simulationen für Fahrassistenz-Entwickler


Die Karlsruher PTV Group und IPG Automotive haben die umfassende Verkehrssimulation PTV Vissim mit den präzise modellierten und realisitisch agierenden CarMaker-Fahrzeugmodellen verknüpft. Damit sollen Entwickler ihre automatisierten Fahrsysteme künftig in komplexen Szenarien mit realgetreuen Rahmenbedingungen verbessern können.
hanser-automotive.de >>


» Alle Beiträge zu TESTS & SCIENCE

PEOPLE

27.April 2017

Alain Visser


Alain Visser„Wir glauben, dass wir in Europa zwischen dem ersten Quartal und der ersten Jahreshälfte 2019 starten“

Lynk&Co-Marketingchef Alain Visser hat jetzt das etwas verspätete Debüt der speziell auf Vernetzung und Carsharing ausgelegten neuen Volvo-Schwestermarke in Berlin angekündigt. Eigentlich sollte der Marktstart schon Ende 2018 erfolgen, doch bereitet die Suche nach exklusiven Ausstellungsräumen noch etwas Sorge.
manager-magazin.de >>


20.April 2017

Charlie Miller


anonym„Man ist total der Gnade des Computers ausgeliefert.“

Für Charlie Miller, Ex-Sicherheitsexperte bei Uber, sind autonome Fahrzeuge tendenziell ein großes Sicherheitsrisiko. In eigenen Versuchen wären viele Assistenzsysteme und damit das fahrende Auto leicht angreifbar gewesen, die Konsequenzen könnten in immer stärker automatisierten Autos aber nochmals drastischer sein. So würden z.B. Roboter-Taxis zur potenziellen Bedrohung.
wired.de >>


» Alle Beiträge zu PEOPLE

SERVICE

27.April 2017

Lesetipp – Chinas IT-Ministerium als Partner


Der Halbleiterhersteller NXP ist jetzt eine strategische Kooperation mit einer Tochtergesellschaft des Ministeriums eingegangen und wurde auch schon zu einem „offiziellen Partner für Pilotprojekte“ benannt. Zusammen wollen sie intelligente Verkehrssysteme und die sichere Car-to-Car-Vernetzung im Land voranbringen.
springerprofessional.de >>


27.April 2017

Videotipp – Fliegende Scooter als Lösung für Staugeplagte


Ingenieur Todd Reichert hat den Kitty Hawk Flyer mitentwickelt und sieht in dem elektrischen Flugscooter für genervte Pendler den Aufbruch in eine neue Ära ohne Staus. Noch in diesem Jahr soll er auf den Markt kommen und erstaunlicherweise ohne Pilotenlizenz geflogen werden dürfen. Zwei Videos zeigen das Fluggefährt in voller Aktion.
fastcompany.com >>


27.April 2017

Lesetipp – Kluge Köpfe machen mobil


Toyota hat im Rahmen der Next Generation Mobility Challenge rund 600 Studenten eingeladen und arbeitet mit ihnen an Mobilitätskonzepten für benachteiligte Gesellschaftsgruppen. Drei Projekte wurden nun für das Finale auserkoren: Diese planen pendelnde Eltern und ihre Kinder gemeinsam umherzufahren, bieten ein günstiges Mitarbeiter-Shuttle an oder machen Menschen mit Handicap flexibel mobil.
prnewswire.com >>


» Alle Beiträge zu SERVICE

THE LAST BIT

27.April 2017

Apples „Carpool-Karaoke“ kommt später


Für seinen Dienst Apple Music hatte der Konzern eigentlich für April eine eigene Version des beliebten „Carpool-Karaoke“ angekündigt, dabei sollten Stars wie Will Smith und Alicia Keys in der Stadt umhercruisen und ausgewählte Songs nachsingen. Der Starttermin wurde nun aber schon mehrfach verschoben – unüblich für die ansonsten penibel geplanten Apple-Launches.
fortune.com >>


» Alle Beiträge zu THE LAST BIT