NEWS & MARKETS

01.Juli 2016

BMW partnert mit Intel & Mobileye beim autonomen Fahren


Wie die Nachrichtenagentur Reuters vermeldet, wird der Münchner Autobauer heute eine Partnerschaft mit dem Chipkonzern Intel und dem Sensorspezialisten Mobileye offiziell machen. In der Einladung zum Presseevent werden Intel-Chef Brian Krzanich, BMW-CEO Harald Krüger und Mobileye-Mitbegründer Amnon Shashua als Sprecher angekündigt. Die Veranstaltung „Shaping the Future“ wird heute ab 16 Uhr live aus München ins Internet gestreamt.

Zuletzt hatte BMW im Mai 2016 bekannt gegeben, den Umbau der BMW-i-Marke in Richtung autonomes Fahren zu treiben. Bei der nun anstehenden Kooperation mit Mobileye und Intel dürfte der Autobauer die verschiedenen Kompetenzen der Unternehmen zusammenführen. Intel könnte dabei seine RealSense-3D-Kamera sowie Onboard-Unterhaltungssysteme und weitere Automotive-Chips einbringen. Mobileye arbeitet bereits an der Entwicklung des SoC-EyeQ5-Chips. Das System soll als Zentraleinheit für die Sensorfusion das vollautomatische Fahren ermöglichen und 2020 marktreif sein. In Summe wäre somit das BMW-Ziel für 2021 womöglich machbar: Die Bayern wollen dann ein elektrisches und selbstfahrendes Auto launchen.
zdnet.de (Hintergründe)


01.Juli 2016

Tesla: Erster Verkehrstoter bei Nutzung des Autopiloten


Bereits im Mai dieses Jahres ist ein Tesla Model S verunglückt, während der Autopilot aktiviert war. Der Fahrer kam dabei ums Leben. Inzwischen hat der Hersteller ein Statement veröffentlicht und die zuständige US-Behörde ermittelt. Wir fassen den aktuellen Stand zusammen. (mehr …)


30.Juni 2016

Verizon kauft Telematik-Spezialisten


Telogis hat sich seit der Gründung 2001 auf cloudbasierte Lösungen u.a. für die Fahrzeugtelematik und -navigation spezialisiert. Die namhafte Kundenliste wird von Ford, Volvo, GM und Apple angeführt. Welchen Preis der Telco Verizon für Telogis gezahlt hat, ist unbekannt, er dürfte aber im dreistelligen Millionenbereich liegen.
techcrunch.com >>


30.Juni 2016

Neue Bremsen fürs Platooning


Knorr-Bremse hat in München ein neues Entwicklungszentrum für Schienen- und Nutzfahrzeuge entwickelt. Ziel ist es u.a. eine neue Generation der Bremsensteuerung für zunehmend automatisierte Lkw zu entwerfen. Eine Vernetzung der Verzögerungssysteme mit anderen Subsystemen, etwa der Lenkung, soll z.B. Spurhaltehelfer oder das Platooning ermöglichen.
elektroniknet.de >>


» Alle Beiträge zu NEWS & MARKETS

STARTUP MONITOR

30.Juni 2016

Car2go fährt nach Brüssel


Ab Oktober werden 250 Smarts und etwas später auch 50 Mercedes A-Klassen in der EU-Metropole im bekannten Free-Floating-Prinzip unterwegs sein. Brüssel ist für das Daimler-Carsharing der insgesamt 31. Standort. Zuvor ging es für die Schwaben nach Madrid und Chongqing.
automobilwoche.de >>


30.Juni 2016

Rückfahrkamera zum Nachrüsten


Ehemalige Apple-Mitarbeiter haben sich mit ihrem Start-up Pearl selbstständig gemacht und sind mit „Rearvision“ bald in der US-Autowelt vertreten. In dem Nummernschildhalter sind zwei HD-Kameras verbaut, die Videodaten per WLAN oder Bluetooth ans eigene IOS- oder Android-Handy schicken. 500 Dollar kostet der Spaß.
heise.de >>

– Textanzeige –
VDA_Forum_IAA Nutzfahrzeuge 2016Das Forum – Automatisiertes und vernetztes Fahren “Nutzfahrzeuge als ein Innovationsträger für Automatisierung und Vernetzung” bietet Ihnen Einblicke in die automobile Welt der Zukunft. Mit dabei ist u.a. Staatssekretär Rainer Bomba (BMVI). Wann? Donnerstag, 29.09.2016, 10:00 Uhr. Wo? 66. IAA Nfz, Messegelände Hannover. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung: www.iaa.de/vafforum


30.Juni 2016

Ubeeqo kommt nach Berlin und Hamburg


Das französische Start-up will Carsharer, Autovermietung und Taxi-Vermittler in einem sein und so den Autobesitz unnötig machen. Nach London, Paris und Brüssel hat die Europcar-Tochter ihren Vermittlungsservice nun auch in Berlin und Hamburg an den Start gebracht – zwei Städte, in denen auch Car2Go, ein Daimler-Europcar-Joint-Venture, aktiv ist. Partner sind Bettertaxi und die Carsharing-Schwester Matcha.
gruenderszene.de >>, automobilwoche.de >>


» Alle Beiträge zu STARTUP MONITOR

HARDWARE & SOFTWARE

30.Juni 2016

Elektrobit mit Softwarelösung für hochautomatisiertes Fahren


Die von Continental im vergangenen Jahr gekaufte Elektrobit hat mit EB robinos eine umfassende, hardwareunabhängige Softwarelösung für die Entwicklung und Markteinführung von Systemen für das hochautomatisierte Fahren vorgestellt.
intellicar.de >>


30.Juni 2016

Europäer gewinnen im Halbleiter-Markt


Der Markt zur Halbleiterinfrastruktur für digitale Automotive-Systeme wird zunehmend von europäischen Unternehmen dominiert. Die niederländische NXP und die deutsche Infineon haben zusammen bereits einen Marktanteil von knapp 25 Prozent. Stärke zeigen sie insbesondere bei Infotainmentsystemen und Fahrassistenzsystemen.
elektroniknet.de >>


30.Juni 2016

AI-Dilemma im autonomen Auto


Bei allem technischen Fortschritt ist eine ethische Frage der vollautomatischen Fahrtechnik noch nicht beantwortet. Soll der Wagen im extremen Notfall z.B. einer Menschenmasse ausweichen und dabei den eigenen Fahrer opfern? Einer Studie der Unis aus Toulouse, Boston und Kalifornien zufolge stimmten die meisten Befragten klar für diese „moralische“ Programmierung. Kaufen würden sie solch ein Auto aber eher nicht.
kfz-betrieb.vogel.de >>


30.Juni 2016

Hackingsichere Taxis


Die englische Firma Frazer-Nash Research will ein gegen jede Hacking-Attacke sicheres System aus mehreren Firewalls und Datenschlüsseln entworfen haben. Dieses soll künftig als Schutz moderner und vernetzer Autos gegen die unerwünschte Einflussnahme von Dritten arbeiten und könnte sich in der nächsten Generation der typischen Londoner Taxis beweisen.
dailymail.co.uk >>


» Alle Beiträge zu HARDWARE & SOFTWARE

TESTS & SCIENCE

30.Juni 2016

Echtzeit-Verkehrsdaten für Darmstadt


Die Stadtverwaltung Darmstadt und das Urban Software Institut arbeiten an einer integrativen Nutzung verschiedener Open-Source-Daten. Vorhandene Verkehrsdaten aus Ampelsensoren, intelligenten Laternen und evtl. auch Müll-, Reinigungs- und Einsatzfahrzeugen sollen zusammengefasst werden und in eine exakte Verkehrsvorhersage einfließen.
computerwoche.de >>


30.Juni 2016

Autonome Busse starten in der Schweiz


Im Rahmen eines Pilotprojekts in der Schweizer Stadt Sitten kommen zwei vollautomatisch fahrende Mini-Busse zum Einsatz. Die E-Shuttle von Navya bringen zunächst bis Herbst 2017 Fahrgäste auf öffentlichen Straßen mit höchstens 20 km/h ans  Ziel. Trotzdem ist Sicherheitspersonal ständig an Bord.
heise.de >>


30.Juni 2016

Car2X macht Hybride effizienter


Das Forschungsprojekt Hy-Nets von dSpace, Denso, RWTH Aachen und der Uni Paderborn hat die Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, Hybrid-Fahrzeuge dank Vernetzung mit anderen Fahrzeugen und der Infrastruktur (V2X) teils autonom, noch vorausschauender und dadurch effizienter durch den Verkehr fahren zu lassen.
hanser-automotive.de >>


» Alle Beiträge zu TESTS & SCIENCE

PEOPLE

30.Juni 2016

Prof. Dr. Herrmann


prof-Herrmann-tum„Wir sind im weltweiten Wettbewerb um die besten Lösungen und deswegen ist es höchste Zeit, dass diese Thematik konzentriert angegangen wird. Unser Forschungscampus Garching hat dafür alle Kompetenzen.“

Der Präsident der TU München Prof. Dr. Herrmann empfiehlt seinen Uni-Campus als eines der ersten öffentlichen Testgelände für fahrerlose Fahrzeuge. Gemeinsam mit dem German Innovation Lab ist man bereits beim Garchinger Stadtrat vorstellig geworden.
tum.de >>


23.Juni 2016

Sascha Lobo


sascha lobo copyright reto klar„Bei VW hat man solange sowohl Elektromotoren wie auch vernetzte Software geringgeschätzt, bis die hierarchische Dieselbeharrlichkeit (samt Betrugswillen) in die Katastrophe führte.“

Für Kolumnist, Buch-Autor und Strategieberater Sascha Lobo steht der deutsche Perfektionismus der digitalen und industriellen Transformation im Wege. Volkswagen sei dafür das beste Beispiel.
spiegel.de >>


» Alle Beiträge zu PEOPLE

SERVICE

30.Juni 2016

Lesetipp – Renesas setzt auf autonomes Fahren


Mit seinen SRAM-Pufferspeichern will der Halbleiterhersteller immer tiefer in den Zukunftsmarkt autonomer Fahrzeuge eintauchen und die Bildverarbeitung bietet den Einstieg für die Japaner.
eetimes.com >>


30.Juni 2016

Lesetipp – Wie selbstfahrende Autos die Werbung revolutionieren


Wenn Fahrzeuge ihre Gäste erst mal selbstständig umherfahren, wird die Aufmerksamkeit auf ganz neue Aspekte der Mobilität fallen. Außen- und Radiowerbung werden so mächtig umgekrempelt, heißt es aus der Marketingwelt. Im Sinne von „Do-or-Die“ müssten sich herkömmliche Medien deshalb digital neu erfinden.
absatzwirtschaft.de >>


30.Juni 2016

Klicktipp – Die 50 „smartesten“ Unternehmen


Welche Firmen kombinieren innovative Technologien und ein effektiven Geschäftsmodell am besten? Das Ranking von Technology Review soll es zeigen. Drei Unternehmen der neuen Automobilität sind allein unter den Top 10.
technologyreview.com >>


» Alle Beiträge zu SERVICE

THE LAST BIT

30.Juni 2016

Das vermutlich härteste aller Videos


Erst vor kurzer Zeit hat sich die Porsche-Führung für das Thema automatisiertes Fahren erwärmen können. Jetzt hat ein kanadischer Porschefahrer gezeigt, wofür – zum Beispiel – ein Einparkassistenzsystem wirklich gut sein könnte. Porsche-Fans, ihr müsst jetzt ganz stark sein!
spiegel.de >>


» Alle Beiträge zu THE LAST BIT