AMAA 2016

NEWS & MARKETS

28.Juli 2016

Kommt das Apple-Car erst 2021?


Das Apple-Autoprojekt „Titan“ hat zurzeit mit viel Gegenwind zu kämpfen. Erst verließ Ex-Chef Steve Zadesky das Vorhaben, dann wollten BMW und Daimler nicht kooperieren und dazu gibt’s noch technische Probleme. Insider erwarten das Apple-Car deswegen erst zwei Jahre später als geplant. Etwas Hoffnung könnte nun aber von zwei Seiten nahen: Einmal will Ex-Apple-Manager Bob Mansfield für Titan seine Rente verschieben, und in Berlin entwickeln abgeworbene Here-Spezialisten in einem „Geheimlabor“ die so wichtigen Digitalkarten.
t3n.de >> (Titan-Probleme), futurezone.at >> (Mansfield), golem.de >>, zdnet.de >> (Berliner „Geheimlabor“)


28.Juli 2016

Strategieevolution bei Here


Firmenboss Edzard Overbeek will den Digitalkartendienst Here künftig als Plattform für Datendienstleistungen positionieren: Dann könne Here noch stärker von seinem „riesigen Datenpool“ profitieren. Für die Transformation sucht Overbeek noch nach Partnern – „zwei weltweit aktive Tech-Konzerne, einer gerne aus China“, stehen auf der Wunschliste. Passend dazu wird aus der App „Here Maps“ die neue „Here WeGo“ mit neuem Funktionsumfang.
manager-magazin.de >>, golem.de >> (Here WeGo)


28.Juli 2016

Studie – Quartalsindex „Automatisierte Fahrzeuge“


Deutsche OEMs bleiben weiterhin vor den USA, wenn es um automatisierte Funktionen in Serienfahrzeugen geht. Allerdings ziehen andere Länder nach und das Wettbewerbsumfeld verschärft sich, insbesondere aus Japan und Südkorea. Das belegt der neue Quartalsindex „Automatisierte Fahrzeuge“ von Roland Berger und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka).
rolandberger.com >> (PDF zum Download)


28.Juli 2016

Neues von Tesla


Zulieferer Mobileye und Tesla trennen sich. Mobileye will enger mit BMW arbeiten. Wer wem kündigte, ist nicht ganz klar. Neueste Erkenntnisse des tödlichen Unfalls Anfang Mai haben gezeigt, dass das verunfallte Model S wohl 14 km/h zu schnell unterwegs war. Derweil sorgt Elon Musk mal wieder für positivere Autopilot-PR: Er veröffentlichte eine Fallbeschreibung, in der der Notbremsassistent des Modells wohl den Zusammenprall mit einem Fußgänger verhindert hat.
wiwo.de >> (Mobileye), automobilwoche.de >>futurezone.at >> (verhinderter Unfall)


» Alle Beiträge zu NEWS & MARKETS

STARTUP MONITOR

28.Juli 2016

Audi gründet Start-up


Self-Driving-System (SDS) Company – diese neue Tochterfirma wird künftig das Herz der Ingolstädter beim Thema selbstfahrende Autos sein. Durch geplante Joint Ventures und außerhalb der Konzernstruktur werde das neue Unternehmen in drei Jahren alle notwendigen Technologien „andocken“, verspricht Audi-Chef Rupert Stadler.
radio-in.de >>, techcrunch.com >>, donaukurier.de >> (Stadler-Interview)

– Textanzeige –
VDA_Forum_IAA Nutzfahrzeuge 2016Das Forum – Automatisiertes und vernetztes Fahren “Nutzfahrzeuge als ein Innovationsträger für Automatisierung und Vernetzung” bietet Ihnen Einblicke in die automobile Welt der Zukunft. Mit dabei ist u.a. Staatssekretär Rainer Bomba (BMVI). Wann? Donnerstag, 29.09.2016, 10:00 Uhr. Wo? 66. IAA Nfz, Messegelände Hannover. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und Anmeldung: www.iaa.de/vafforum


28.Juli 2016

Teilautonome Autos als Job-Anreiz


Die japanischen Firmen DeNA und Yamato wollen ab 2017 einen Lieferdienst mit automatisiert fahrenden Vans starten. Sie hoffen, dass sich dann auch vermehrt ältere und weibliche Interessenten für den dann „leichteren“ Fahrerjob bewerben. Langfristig wird aber mit vollautonomen Vans geplant.
carscoops.com >>


28.Juli 2016

Start-up-Geld aus Wien und Berlin


Mit ihrem Io2 Hub will die Wienerin Isabelle Richard in den nächsten fünf Jahren 300 Start-ups finanzieren. Die ersten Büros stehen schon und zehn Millionen Euro Startkapital warten auf neue Gründer. Gleich mit zehn Milliarden Euro zinsgünstigen Krediten will Wolfgang Schäuble den deutschen Gründern unter die Arme greifen, deren Wagniskapital so verdoppelt würde.
futurezone.at >> (Wiener Io2 Hub), n-tv.de >> (Schäubles Kreditprogramm)


» Alle Beiträge zu STARTUP MONITOR

HARDWARE & SOFTWARE

28.Juli 2016

Ford macht CarPlay/Android Auto zur Serie


Ab Modelljahr 2017 haben alle Modelle das Infotainment-System SYNC 3 an Bord – und damit auch CarPlay und Android Auto. „Die Raterei ist vorbei“, wirbt der Konzern: Dann könnten alle Kunden ihre Apple- oder Android-Smartphones einfach mit dem Onboard-System verbinden.
mactechnews.de >>


28.Juli 2016

Cloud-Infos über Straßenzustand


Die Auswertung vorhandener Autosensoren ermöglicht es, die Beschaffenheit der Straße zu analysieren. Der Zulieferer NIRA Dynamics will nun diese Echtzeitinformationen ganzer Autoflotten bündeln und per Cloud bereitstellen. Profitieren sollen die Fahrer selbst, aber auch Straßendienste, Behörden und die Entwickler selbstfahrender Autos.
presseportal.de >>


28.Juli 2016

Telekom setzt auf Parkraum und Ladesäulen


In der Digitalisierung der Parkräume sieht die Deutsche Telekom eine Chance auf neue Umsätze. Ein Pilotprojekt in Hamburg etwa sieht die Vernetzung von Stellflächen per Sensorik vor, u.a. um mehr Parkgebühren einzusammeln. Derweil sind auch eigene E-Autoladesäulen, bestromt durch die vielen Telko-Netzboxen in ganz Deutschland, im Gespräch.
car-it.com >>


28.Juli 2016

Fahreremotionen erfassen


Honda und der Tech-Konzern Softbank arbeiten an einer Mensch-Maschine-Schnittstelle für Emotionen. Eine „Emotion Engine“ soll über Kameras und Sensoren die Gefühlslage des Fahrers analysieren und dann auch in direkten Dialog mit ihm treten.
car-it.com >>


» Alle Beiträge zu HARDWARE & SOFTWARE

TESTS & SCIENCE

28.Juli 2016

Drive Pilot, der Autopilot in „sicher“


Die teilautonomen Fahrfunktionen in der neuen Mercedes Benz E-Klasse stehen denen von Tesla in nichts nach. Unterschiede gibt es aber: Die Technik lässt ein andauerndes Fahren ohne Hand am Lenkrad gar nicht erst zu und „verhindert so den Fehlgebrauch“, betont Daimler. Tesla gibt da bislang mehr Freiheiten, trotz des tödlichen Unfalls im Mai dieses Jahres.
zeit.de >>


28.Juli 2016

Autonomes Fahren in den Niederlanden


Die niederländische Regierung will schon 2017 große Testreihen mit selbstfahrenden Autos im öffentlichen Verkehr zulassen. Durch eine Gesetzesnovelle soll die Basis für entsprechende Genehmigungen geschaffen werden.
heise.de >>


28.Juli 2016

Ford und das MIT untersuchen Fußgängerverhalten


Gemeinsam wollen die Partner erforschen, wie sich Fußgänger im urbanen Raum bewegen. Ziel ist, die Mobilitätsservices, wie Shuttledienste und Fahrgemeinschaften, zu verbessern und Vorhersagen für die Bereitstellung zu machen. Getestet wird mit selbstfahrenden E-Carts an der University of Cambridge, Massachusetts (USA).
greencarcongress.com >>


» Alle Beiträge zu TESTS & SCIENCE

PEOPLE

28.Juli 2016

Dr. Dieter Zetsche


dieter-zetsche-daimler-copyright„Wir wollen lieber der Disruptor sein als der Disruptierte. Bevor wir angegriffen werden, wollen wir uns lieber selbst angreifen.“

In einem Interview mit der Wirtschaftswoche umreißt Daimlers Chef Dieter Zetsche, warum er lieber alte durch neue Geschäftsmodelle ersetzt.
wiwo.de >> (kostenpflichtiges E-Paper)


28.Juli 2016

Rupert Stadler


rupert stadler„Wir gehen davon aus, dass dies bis zum Markteintritt des neuen A8 der Fall sein wird. Bundesverkehrsminister Dobrindt ist sehr aktiv auf diesem Feld. “

Audi-Chef Rupert Stadler ist zuversichtlich, dass teilautonome Fahrfunktionen wie in der für 2017 geplanten Neuauflage des A8-Flagschiffs bald erlaubt sind. Industrie und Politik wären dabei stark engagiert. Der Fahrer könne dann selbst entscheiden, ob er nervige Staufahrten noch selbst absolviert oder den Computer ran lässt.
faz.net >>


» Alle Beiträge zu PEOPLE

SERVICE

28.Juli 2016

Labortests statt Realfahrten


Im Projekt Pegasus arbeitet u.a. die TU Darmstadt an neuartigen Testmethoden für selbstfahrende Fahrzeuge. Bis 2019 wollen sie die Erprobungen so deutlich einfacher gestalten. Bislang stünden noch aufwändige Realtests der Systeme, Fahrerreaktionen und Algorithmen in Größenordnungen von 13,2 Mrd. Testkilometern im Lastenheft.
heise.de >>


28.Juli 2016

Die Hürden der autonomen Moblität


Stefan Randak beschäftigt sich in seinem Bericht mit den wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zu selbstfahrenden Autos. Wie steht es um die schnellen Mobilfunknetze, die Rechtssicherheit, die Autobauer und die Kunden? Randak fasst zusammen.
manager-magazin.de >>


28.Juli 2016

Ulm vs. Karlsruhe?


Martin Rivoir ist Landtagsabgeordneter (SPD) für Ulm und wähnt seinen Standort bei der Erforschung der autonomen Mobilität im Hintertreffen. Schuld wäre der einseitige Fokus der Regierung bei dem Thema auf die Stadt Karlsruhe, nun fordert er ausgleichende Zugeständisse aus Stuttgart.
swp.de >>


» Alle Beiträge zu SERVICE

THE LAST BIT

28.Juli 2016

Haben Sie auch genug vom Pokémon-GO-Hype?


Kein Problem, denn es ist aus und vorbei mit diesen zombiehaft durch die Gegend laufenden Smartphone-Zockern. Es gibt nur EINEN Mann, der das Thema zur Zufriedenheit aller lösen konnte. Doch sehen Sie selbst!
facebook.com >>


» Alle Beiträge zu THE LAST BIT